AOK-Schul-Cup endet mit spannendem Landesfinale
Schleswig-Holstein Fußballverbung

AOK-Schul-Cup endet mit spannendem Landesfinale

Die Auguste-Viktoria-Schule Flensburg (Altersklasse I) und die Warder-Schule (Altersklasse II) sicherten sich die Titel im AOK-Schul-Cup.

Auch in diesem Jahr trafen sich jeweils sieben Mannschaften, die sich in fünf Regionalturnieren qualifiziert hatten, in Kiel, um den Landesmeistermeistertitel in zwei Altersklassen auszuspielen. Bei schönstem Wetter zeigten die Schülerinnen und Schüler der insgesamt 14 Mannschaften am Mittwoch, dem 11.09.2019, hochattraktiven Schulfußball auf dem Kunstrasenplatz von Inter Türkspor Kiel, bei dem die Auguste-Viktoria-Schule (Flensburg) in der Altersklasse I und die Warderschule (Heiligenhafen) in der Altersklasse II als Sieger hervorgingen.

In der Altersklasse I (Jahrgänge 2007 bis 2009) waren fünf Mannschaften nach Kiel gereist, die sich zuvor bei einem Qualifikationsturnier durch den dortigen Turniersieg für das Landesfinale qualifiziert hatten. Zudem waren noch zwei weitere Teams dabei, welche als beste Zweitplatzierte noch jeweils einen Platz für das Landesfinale ergatterten. Im Modus „Jeder gegen jeden“ spielten die Mannschaften in ihren Mixed-Teams gegeneinander und zeigten hier ansehnlichen Schulfußball. Am Ende setzte sich die Auguste-Viktoria-Schule (12 Punkte) knapp vor dem Ostsee-Gymnasium (10 Punkte) und der Lauenburgischen Gelehrtenschule (9 Punkte) durch und feierte den Landessieg 2019. Die Plätze vier bis sieben belegten die Gemeinschaftsschule Probstei (8 Punkte), die Hermann-Tast-Schule Husum (7 Punkte), die Alexander-von-Humboldt-Schule Neumünster (5 Punkte) und die Schule am Ochsenweg Jevenstedt (2 Punkte).

In der Altersklasse II (Jahrgänge 2004 bis 2006) ging es noch knapper zu. Hier lieferten sich die Warderschule und die Lauenburgische Gelehrtenschule ein Kopf-an-Kopf-Rennen und erreichten jeweils 13 Punkte im Endtableau. Das direkte Duell hatte ebenfalls keinen Sieger hervorgebracht, sodass letztlich das bessere Torverhältnis der Warderschule den Ausschlag gab. Der dritte Platz ging, ebenfalls über das bessere Torverhältnis, an die Christliche Schule Kiel. Die Theodor-Storm-Schule aus Husum hatte hierbei das Nachsehen und belegte damit den vierten Platz. Das Teilnehmerfeld komplettierten die Immanuel-Kant-Schule Neumünster (9 Punkte), die Gemeinschaftsschule Probstei (3 Punkte) sowie die Fridtjof-Nansen-Schule Flensburg (2 Punkte).

Auch in diesem Jahr wurde der Cup großzügig durch die AOK unterstützt, auch Sport Böckmann unterstützte das Finalturnier wohlwollend. Zudem gilt ein großer Dank der Stadt Kiel, die die Durchführung des Landesfinales finanziell unterstützte. Des Weiteren möchten wir uns bei allen Helfern, der Turnierleitung, den Schiedsrichtern, dem Sanitätsdienst und Inter Türkspor e.V. bedanken, die mit tatkräftigem Einsatz für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Zurück