AOK-Schul-Cup: Domschule und Bernstorff Gymnasium siegen
Schleswig-Holstein Fußballverbung

AOK-Schul-Cup: Domschule und Bernstorff Gymnasium siegen

Nachdem das Gymnasium Schloss Plön gestern ohne Punktverlust blieb und Lewandowski mit 5 Toren in 10 Minuten Geschichte schrieb, ging es heute mit den Superlativen weiter! Mit der Domschule Schleswig und dem Bernstorff Gymnasium reihten sich zwei weitere Mannschaften in die Reihe der Ungeschlagenen ein.

Nach einer kurzen Begrüßung mit motivierenden Worten durch den angereisten 1. Vizepräsidenten des SHFV Gerd Schröder und den 1. Vorsitzenden des KFV Schleswig-Flensburg Volker Schlehahn stürzten sich die Mädels und Jungen in die ersten Spiele.

In Altersklasse I (2001-2003) gingen fünf Mannschaften, bestehend aus Jungen und Mädchen an den Start und spielten im Ligamodus den Endrundenteilnehmer für Kiel/Gaarden am 07.10. aus, während in Altersklasse II fünf Teams in Hin- und Rückrunde den Sieger ermittelten.

Dabei sorgte die Domschule in Altersklasse I von Anfang an für klare Verhältnisse. Mit einem klaren 3:0-Sieg schalteten die Jungs und Mädels die späteren Zweitplatzierten des Bernstorff-Gymnasiums aus und ließen mit zwei 7:0-Siegen und einem 8:0-Sieg mit einer weißen Weste keine Zweifel aufkommen. Dafür war der begehrte zweite Rang umso umkämpfter. Ein Punkt mehr reichte dem Bernstorff-Gymnasium zur Vizemeisterschaft und bedeutete einen dritten Platz für die Grund- und Gemeinschaftsschule Eckernförde. Nicht auf dem Podest landeten die beiden Mannschaften der Auenlandschule.

Ebenfalls ohne Punktverlust stand in Altersklasse II die Mannschaft des Bernstorff-Gymnasiums da. Für eine weiße Weste reichte es aber am Ende nicht, da Vizemeister Domschule beim 1:2 noch am ehesten Parole bieten konnte. Die Domschule hatte wie das BBZ Rendsburg-Eckernförde am Ende 9 Punkte auf dem Konto und durfte sich aufgrund des bessern Torverhältnis über die Vizemeisterschaft freuen. Nicht auf dem Podest landete die Privatschule Mittelholstein.

Bei der anschließenden Siegerehrung freuten sich dann alle Mannschaften über jeweils 15 Eintrittskarten für ein Spiel des VfB Lübeck. Die jeweiligen Bronzemedaillengewinner konnten sich über einen Sportartikelgutschein im Wert von 50 Euro von SportBöckmann freuen. Mit der AOK, dem neuen Partner des AOK-Schul-Cups, wurde für die Zweit- und Erstplatzierten für neue Fußbälle für den Schulsport gesorgt.

Am Mittwoch, den 24.09., macht der AOK-Schul-Cup 2015 Halt in Heide und ermittelt dort die letzten Schulen, die im Landesfinale am 07.10. um den Gesamttitel kämpfen.

Zurück