AOK-Schul-Cup 2016: Sonniger Auftakt in Neumünster
Schleswig-Holstein Fußballverbung

AOK-Schul-Cup 2016: Sonniger Auftakt in Neumünster

Doppelter Erfolg für die Gemeinschaftsschule Neumünster-Brachenfeld

Der Startschuss für den AOK-Schul-Cup 2016 ist gefallen: Am heutigen Montag (12.09.) fand das erste Qualifikationsturnier der Schulturnierserie im Städtischen Stadion in Neumünster statt. Insgesamt zehn Mannschaften spielten in den beiden Altersklassen um den Einzug in das Landesfinale, welches am 12. Oktober in Kiel/Gaarden ausgerichtet wird. Dabei konnte die Gemeinschaftsschule Neumünster-Brachenfeld einen Doppelturniersieg feiern.

In der Altersklasse I (Jahrgänge 2002 bis 2004) spielten fünf Teams in einer Hin- und Rückrunde um den Turniersieg. Mit 22 Punkten aus acht Spielen hatte die erste Mannschaft der Gemeinschaftsschule Neumünster-Brachenfeld souverän die Nase vorn und konnte sich den Turniersieg sichern. Die Silbermedaille sicherte sich die Alexander-von-Humboldt-Schule (17 Punkte) vor der zweiten Mannschaft der Gemeinschaftsschule Neumünster-Brachenfeld (8 Punkte). Die Plätze vier und fünf belegten die GGS Einfeld (5 Punkte) und die Gemeinschaftsschule Faldera (3 Punkte).

Auch in der Altersklasse der Älteren (Jahrgänge 1999 bis 2001) trafen fünf Teams in spannenden und fairen Spielen gegeneinander an. Das Team der Gemeinschaftsschule Neumünster-Brachenfeld II machte mit ebenfalls 22 Punkten den Doppelturniersieg perfekt. Wie bei den Jüngeren konnte sich die Alexander-von-Humboldt-Schule (19 Punkte) den zweiten Platz sichern,  Dritter wurde das zweite Team der Gemeinschaftsschule Neumünster-Brachenfeld. Die Gemeinschaftsschule Faldera (4 Punkte) landete vor der Richard Hallmann Schule (1 Punkt) auf dem vierten Platz.

Mit der AOK als Partner und Sponsor der Schulfußballturnier-Serie konnten  bei der Siegerehrung eine attraktive Preise ausgeschenkt werden. So konnten sich die Erstplatzierten neben dem Ticket für das Landesfinale über drei hochwertige Futsal-Bälle freuen und auch die Zweit- und Drittplatzierten erhielten jeweils zwei und einen Ball für den Schulsportunterricht. Doch auch die sportlich weniger erfolgreichen Mannschaften hatten Grund zur Freude: Alleine durch ihre Teilnahme erhielten sie Eintrittskarten für ein Spiel des VfB Lübeck auf der Lohmühle.

Neben strahlendem Sonnenschein sorgten die perfekten Platzbedingungen, sowie die souverän geführte Turnierleitung von Horst Dobro und Horst Balschun für das perfekte Auftaktturnier. Ein Dank gilt zudem den beiden Schlichtern, die auf Grund der fairen Spiele zwar wenig zu tun hatten, in strittigen Situationen aber gekonnt eingriffen.

Zurück