Amateure des Jahres: Jetzt für Robert Miler stimmen!
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Amateure des Jahres: Jetzt für Robert Miler stimmen!

Bereits zum sechsten Mal sucht FUSSBALL.de die „Amateure des Jahres“. Die Wahl ist eine Auszeichnung für diejenigen, die auf und neben den Amateurfußballplätzen Bemerkenswertes vollbringen und Herausragendes leisten. Nachdem im letzten Jahr mit Helene Itzwerth und Marcel Delfs gleich zwei Amateure aus Schleswig-Holstein unter den besten zehn Kandidaten vertreten waren, hat es jetzt  Robert Miler vom SC Union Oldesloe unter die Top10 geschafft. Somit hat in diesem Jahr erneut ein Schleswig-Holsteiner die Chance „Amateur des Jahres“ zu werden!

Robert Miler hat seinen Verein, den SC Union Oldesloe, wieder zum Leben erweckt. Im Sommer 2018 hatte der Verein nicht eine einzige Jugendmannschaft. Im Herrenbereich gab es eine Spielgemeinschaft mit dem TSV Grabau. Knapp über ein Jahr später stellt Union gleich vier Jugendmannschaften, zwei eigene Herrenteams und hat endlich Sponsoren an der Hand. Milers Antrieb: Die Leidenschaft für den Fußball. Dafür steht er oft auch zweimal am Wochenende selbst auf dem Platz.

Spieler, Trainer, 1. Vorsitzender: Robert Miler übernimmt alle wichtigen Aufgaben bei Union. Der 32-Jährige wurde im Februar 2019 zum 1. Vorsitzenden gewählt. Kein Wunder, denn zur Saison 2018/19 sorgte er dafür, dass in der G-, F- und E-Jugend neue Mannschaften gegründet wurden. Im Herrenbereich trommelte Miler so viele Spieler herbei, dass die Spielgemeinschaft aufgelöst werden konnte. Zur Saison 2019/20 ging Union gar mit zwei eigenen Herrenteams an den Start. „Wenn Robert nicht da wäre, würde ich fast sagen, dass es den Verein SC Union Oldesloe so gar nicht mehr geben würde“, sagt der 2. Vorsitzende des Vereins, Benjamin Thies.

Robert Miler ist permanent dabei, den Verein zu vergrößern. Er ist Trainer der Zweiten und betreut des Öfteren auch die erste Mannschaft sowie die Jugendteams. Zudem übernimmt der Parkettleger die Rolle des Ligaobmanns, organisiert Mannschaftsabende und kümmert sich um die Sponsorensuche. „Das ist ein Stück Freizeit für mich. Ich hänge gerne mit den Jungs zusammen. Beim Jugendtraining freut es mich, wenn die Kinder etwas Positives mitkriegen“, sagt Miler, dem der familiäre Zusammenhalt bei Union so gut gefällt. „Er mag das im Endeffekt gar nicht. Dass er so hochgelobt wird, aber man findet selten so eine Person“, sagt Marco Thies, Fußballobmann bei Union. Und wenn Robert Deutschlands Amateurfußballer des Jahres 2019 werden sollte? „Das wäre eine schöne Geschichte für den ganzen Verein“, sagt Miler da nur ganz bescheiden.

Seit gestern kann ganz Fußballdeutschland für den „Amateur des Jahres“ abstimmen. Zur Wahl stehen je fünf Männer und fünf Frauen, die auf FUSSBALL.DE in kurzen Videoclips vorgestellt werden.

In das Gesamtergebnis fließt die Onlineabstimmung zu 50 Prozent ein, die anderen 50 Prozent basieren auf dem Urteil einer prominenten DFB-Jury: Der 1. DFB-Vizepräsident Amateure Dr. Rainer Koch, Rekordnationalspieler und Ehrenspielführer Lothar Matthäus, Nationalmannschaftskapitän Manuel Neuer und Spielführerin der Frauen-Nationalmannschaft Alexandra Popp sowie Stefan Kuntz, 1996 Europameister als Spieler und 2017 Europameister als U 21-Trainer, werden ihre Stimme abgeben. Komplettiert wird die Jury von den Vorjahressiegern der Aktion, Melanie Bölzle vom TV Derendingen und Thomas Ballbach vom SV Mosbach.

Zum Online-Voting kommen Sie hier!

Zurück