2012
Schleswig-Holstein Fußballverbung

Ergebnisse SHFV-LOTTO-Masters 2012

Vorrunde

Gruppe A

 VfB Lübeck - ETSV Weiche 2:1
 Strand 08 - SV Eichede 1:3
 VfB Lübeck - SV Eichede 1:1
 ETSV Weiche - Strand 08 2:1
 Strand 08 - VfB Lübeck 0:2
 SV Eichede - ETSV Weiche 1:2
1. VfB Lübeck   5:2 7
2. ETSV Weiche 5:4 6
3. SV Eichede 5:4 4
4. Strand 08 2:7 0

Gruppe B

 Holstein Kiel - FC Sylt 2:1
 VfR Neumünster - Flensburg 08  4:0
 Holstein Kiel - Flensburg 08 3:1
 FC Sylt - VfR Neumünster 3:1
 VfR Neumünster -Holstein Kiel 0:4
 Flensburg 08 - FC Sylt  0:1
1. Holstein Kiel 9:2 9
2. FC Sylt 5:3 6
3. VfR Neumünster 5:7 3
4. Flensburg 08 1:8 0

Halbfinale

 VfB Lübeck - FC Sylt 3:0  
 ETSV Weiche - Holstein Kiel  1:1, 2:3 n.N.  

Finale

 VfB  Lübeck - Holstein Kiel 0:2

LOTTO-Masters: Holstein Kiel gelingt die Revanche gegen Lübeck

Die Pokalhelden feiern auch beim LOTTO-Masters. Vor 7.400 Zuschauern in der Sparkass-Arena besiegten die Lokalmatadoren von Holstein Kiel den Ligakonkurrenten VfB Lübeck. In der Wiederauflage des Endspiels von 2011 reichten den Störchen die Tore von Marc Heider und Deran Toksöz zum verdienten 2:0-Erfolg.


Auch wenn beide Regionalligisten das Finale erreichten, so überzeugten ebenso die Schleswig-Holstein-Ligisten mit starken Vorstellungen. Die Masters-Neulinge vom ETSV Weiche Flensburg scheiterten im Halbfinale erst im Neunmeterschießen an Holstein Kiel - der FC Sylt erreichte bei der zweiten Masters-Teilnahme erneut das Semifinale und unterlag dort dem VfB Lübeck (0:3). In der Vorrunde glänzte zudem der SV Eichede über weite Strecken, der mit 4 Punkten nur knapp an der Halbfinalhürde scheiterte.

Geprägt war das 14.SHFV-LOTTO-Masters vom Motto "Schleswig-Holstein kickt fair", sowohl auf dem Platz als auch auf den Rängen. Dies und die gezeigten Leistungen machten Lust auf mehr Budenzauber - und den gibt's am Sonntag beim SHFV-LOTTO-Nordcup der Frauen zu sehen. Schauen Sie ab 11.00 Uhr rein in der Kieler Sparkassen-Arena.

 

LOTTO-Masters: Pokalhelden wollen den Titel zurück

Bei einem Blick auf die jüngste Historie des LOTTO-Masters ist klar: Die Titelvergabe erfolgt nur über die Lokalmatadoren von Holstein Kiel - schließlich erreichten die Störche in den vergangenen sechs Jahren immer das Endspiel und setzten sich in der Zeit vier Mal die Hallenkrone auf. Die aktuellen DFB-Pokal-Helden gehen auch am Samstag ab 17.45 Uhr wieder als Favorit in das LOTTO-Masters, müssen sich aber gegen Titelverteidiger VfB Lübeck und die sechs besten Teams der Schleswig-Holstein-Liga behaupten.

"Wir freuen uns auf ein spannendes Turnier - die Leistungen im vergangenen Jahr mit einem fantastischen Finale machen Lust auf mehr", so SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer im Vorfeld des Turniers. "Besonders gespannt kann sein man auf die Teams der Schleswig-Holstein-Liga, die allesamt attraktiven Fußball spielen und den Regionalligisten durchaus Paroli bieten können", so Meyer weiter.
Die Vorfreude teilen auch die schleswig-holsteinischen Fußballfans, wie die Zahlen im Vorverkauf belegen: Schon jetzt sind über 6.500 Tickets abgesetzt worden. Am Samstag kann also wieder mit einer gut gefüllten Sparkassen-Arena gerechnet werden, die Zuschauer werden daher um eine rechtzeitige Anreise gebeten. Die Tore der Sparkassen-Arena öffnen bereits um 16.30 Uhr.

Tickets für das LOTTO-Masters sind noch am Ticketcenter der Sparkassen-Arena in vier verschiedenen Preiskategorien von 8-18 Euro (6-15 Euro ermäßigt für Jugendliche U16) erhältlich, wobei in der Preiskategorie 1 nur noch Restkarten vorrätig sind.