Schleswig-Holstein Fußballverbung

2019

Futsal-LA beendet DFB-Turnier auf Platz 16

Die Leistung stimmte, aber ergebnistechnisch war noch Luft nach oben – so könnte man in etwa den Auftritt der Futsal-Landesauswahl beim DFB-Ländervergleich zum Jahresstart zusammenfassen. Dabei war die Truppe von LA-Trainer Paul Musiol am ersten der drei Turniertage sehr verheißungsvoll in das Turnier gestartet. Gegen den FV Niederrhein – Tabellensechster im Abschlusstableau – kam man im Auftaktspiel am Freitag zu einem 1:1 Unentschieden (1:0 durch A. Watzlawczyk) und holte somit gleich zum Start den ersten Punkt. Dieser wurde am Nachmittag veredelt durch den 3:2 Erfolg gegen den Südwestdeutschen Fußballverband (10. Platz). Es gelang dank der großen Moral und der Treffer von Doppeltorschütze Terrence Dorring und Finn Hanke sogar einen 0:2 Rückstand zu drehen. Auf einem tollen 7. Platz stehend ging es somit in den zweiten Turniertag.

mehr >>>

Futsal-LA beendet DFB-Turnier auf Platz 16

Die Leistung stimmte, aber ergebnistechnisch war noch Luft nach oben – so könnte man in etwa den Auftritt der Futsal-Landesauswahl beim DFB-Ländervergleich zum Jahresstart zusammenfassen. Dabei war die Truppe von LA-Trainer Paul Musiol am ersten der drei Turniertage sehr verheißungsvoll in das Turnier gestartet. Gegen den FV Niederrhein – Tabellensechster im Abschlusstableau – kam man im Auftaktspiel am Freitag zu einem 1:1 Unentschieden (1:0 durch A. Watzlawczyk) und holte somit gleich zum Start den ersten Punkt. Dieser wurde am Nachmittag veredelt durch den 3:2 Erfolg gegen den Südwestdeutschen Fußballverband (10. Platz). Es gelang dank der großen Moral und der Treffer von Doppeltorschütze Terrence Dorring und Finn Hanke sogar einen 0:2 Rückstand zu drehen. Auf einem tollen 7. Platz stehend ging es somit in den zweiten Turniertag.

mehr >>>

Hallenlandesmeisterschaften am 2. Februar

„Hallenfußball total“ – so lautet auch 2019 das Motto des SHFV, wenn von Anfang Januar bis Mitte März die verschiedenen Futsal-Landeswettbewerbe in Schleswig-Holstein ausgetragen werden. Am 2. Februar (16 Uhr) spielen acht Herrenteams in der Lübecker Hansehalle um den Landesmeistertitel.

mehr >>>

Hallenlandesmeisterschaften der Frauen in Lübeck

„Hallenfußball total“ – so lautet auch 2019 das Motto des SHFV, wenn von Anfang Januar bis Mitte März die verschiedenen Futsal-Landeswettbewerbe in Schleswig-Holstein ausgetragen werden. Wie bereits in den Vorjahren qualifizieren sich bei den Landesentscheiden der Jugend und Herren die vorherigen Sieger auf Kreisebene allesamt direkt für die jeweiligen Landesturniere. Somit können hier die Teilnehmerfelder bis zu zwölf Mannschaften umfassen, so dass beispielsweise bei den Junioren in zwei Sporthallen gespielt wird. Bei den Frauen und Juniorinnen wurde der Modus sowohl bei der Qualifikation als auch bei der Landesmeisterschaft selbst angepasst. In den drei Altersklassen treten bei den Finalrunden nunmehr jeweils maximal acht Mannschaften in einer Halle im Wettstreit um den Hallentitel gegeneinander an. Aufgrund dieser Reduzierung und der sehr unterschiedlichen Meldezahlen im Land wird es vorab keine individuellen Kreismeisterschaften geben, sondern die Teilnehmer für die Landesentscheide werden über regional eingeteilte Qualifikationsturniere ermittelt.

Generell sollen alle Hallenlandesmeisterschaften innerhalb des Verbandes zukünftig einen noch höheren Stellenwert einnehmen. So werden trotz der Beendigung einer Sponsorenpartnerschaft in diesem Bereich bei allen sieben Landesmeisterschaften Prämien ausgelobt und die Prämienbeträge bei den Frauen und Herren deutlich erhöht. So erhalten im Jugendbereich der jeweilige Landesmeister und der Vizemeister 200,- bzw. 100,- €, womit auch die Reisekosten zu den danach folgenden Norddeutschen Meisterschaften für beide Finalisten aufgefangen werden sollen. Bei den Regionalmeisterschaften besteht dann sogar die Chance, sich für die jeweiligen Deutschen Meisterschaften – erstmalig auch bei den A-Junioren – zu qualifizieren. Bei den Senioren, wo es keine weiterführenden Wettbewerbe gibt, winken den Landesmeistern der Frauen und Herren je 1.000,- € Siegprämie. Die Zweit- und Drittplatzierten dürfen sich über 500,- bzw. 250,- € freuen.

Der Start in die Finalwochen erfolgt am ersten Februar-Wochenende (02./03.02.) erneut in Lübeck. Zu Beginn ermitteln die C-Juniorinnen am Samstag ab 10:30 Uhr ihren Landessieger. In der Hansehalle werden die Qualifikanten um die Hallenkrone spielen. Bei den B-Juniorinnen betreten die acht Vereine am Sonntagvormittag ab 10:00 Uhr das Parkett. Den Abschluss der Turniere in Lübeck bilden die Frauenab 15 Uhr, wo ebenfalls acht Teams aufeinandertreffen, um den letzten „weiblichen“ Hallentitel zu ergattern.

Der SHFV freut sich, die beiden Futsal-Wochenenden in Lübeck ausrichten zu dürfen und hofft auf spannende und interessante Begegnungen. Interessierte Zuschauer können den Turnieren gegen ein Eintrittsgeld von 3,- € (ermäßigt 2,- €) selbstverständlich gerne beiwohnen.

mehr >>>

12. CAU-Futsal-Cup mit zehn Teams

Am kommenden Samstag (12.01.) wird ab 13.30 Uhr der Ball im Kieler Uni-Sportforum (Olshausenstraße 74) rollen. Denn dort tragen der SHFV und der CAU-Hochschulsport bereits zum zwölften Mal gemeinsam den „CAU-Futsal-Cup“ aus. Das Teilnehmerfeld ist absolut ausgebucht, sodass insgesamt zehn Uni-, Freizeit- und Futsalteams gegeneinander antreten werden. Mit dabei sind unter anderem vier Vertreter der aktuellen Futsal-Liga Kiel, die Siegermannschaft aus 2017 "Sandstorm United" sowie auch neue Teams wie die "Boca Seniors" und "Marokko".

Der Eintritt zu den Spielen ist wie immer frei, die Organisatoren würden sich daher über einen regen Zuschauerzuspruch sehr freuen. Den Spielplan zum Turnier (Finale um 18.50 Uhr) findet man auf www.fussball.de.

mehr >>>

News Filter