Schleswig-Holstein Fußballverbung

2019

OTSV und Lübeck siegen bei Ü-HLMs

Die Hallenlandesmeisterschaften der Ü40- und Ü50-Herren in Eckernförde haben zwei neue Titelträger hervorgebracht. Bei der Ü40 triumphierte der letztjährige Zweitplatzierte, der Osterrönfelder TSV, und bei den Ü50-Herren der VfB Lübeck, der damit sein schlechtes Abschneiden aus dem Vorjahr, als man in der Vorrunde ausschied, vergessen machte.

Vor Beginn der beiden Turniere durfte der SHFV zunächst die 15 gemeldeten Teams im Rahmen der gemeinsamen Begrüßung willkommen heißen. Die gute Resonanz nimmt man als Beleg dafür, dass zum einen der demographisch wichtige Ü-Bereich in Schleswig-Holstein zunimmt und zum anderen die Futsal-Regeln auch in diesen Altersklassen allmählich an Akzeptanz gewinnen.

mehr >>>

Die ersten beiden Vereinsdialoge im Jahr 2019 sind absolviert

Der erste Vereinsdialog im Jahr 2019 wurde mit dem FC Azadi Kiel veranstaltet. Bei einer Vereinsberatung mit dem Verein wurde den Vereinsvertretern das Angebot Vereinsdialog vorgestellt.

mehr >>>

Schleswig-Holsteins Beste stehen fest!

Am vergangenen Montagabend standen die besten Fußballerinnen, Fußballer, Trainer und Schiedsrichter des Landes zwischen den Meeren im Rampenlicht.

mehr >>>

Ü-HLMs in Eckernförde - 17 Teams am Start

Nach den erfolgreichen Veranstaltungen in den beiden vergangenen Jahren richtet der SHFV am kommenden Sonntag (10.03.) in Eckernförde erneut Hallenlandesmeisterschaften für die Ü40- und die Ü50-Herren aus. 17 Teams haben in diesem Jahr ihre Teilnahme an den beiden Meisterschaften angemeldet.

mehr >>>

Amateurfußball-Kongress: SHFV zieht positives Fazit

Knapp 300 Delegierte aus 21 Landesverbänden trafen sich vom 22. Bis zum 24. Februar in Kassel, um auf dem Amateurfußball-Kongress die Zukunftsthemen des Amateurfußballs zu diskutieren.

mehr >>>

Marcel Cornils mit zwei Treffern in der Weihnachtszeit

Die Auszeichnung Derbystar Torjäger des Monats geht zum SC Weiche Flensburg 08 II. Zwischen Dezember und Februar ruhte der Spielbetrieb in der Flens-Oberliga weitestgehend. Wenige Spielausfälle in der ersten Saisonhälfte und eine Kälteperiode im Februar sorgten für eine lange Winterpause für die Mannschaften. Über Monatsauszeichnung und den Titel Derbystar des Monats Dezember-Februar darf sich trotzdem Marcel Cornils freuen. Wie der Flensburger gelangen auch Lasse Sohrweide (TSB Flensburg) und Jonah Gieseler (Heider SV) jeweils zwei Treffer.

mehr >>>

Fußballer des Jahres 2018 - wer macht das Rennen?

Schleswig-Holsteins Beste stehen fest! Bis zum 15. Februar konnten Fußballfans im Rahmen der Wahl zu Schleswig-Holsteins Fußballer, Fußballerin und Trainer des Jahres 2018 auf der Homepage des SHFV ihre Stimme(n) abgeben. Das Ergebnis des Online-Votings fließt ebenso zu einem Drittel in die Gesamtwertung ein wie das Votum einer Jury aus SHFV-Vertretern und Medienvertretern sowie die Abstimmung unter den Trainern der am höchsten spielenden Vereine.

mehr >>>

U12 Juniorinnen gewinnen NFV-Titel

Die U12 Junioren des SHFV haben die NFV-Futsal-Meisterschaften für sich entschieden! Mit 10 Punkten und 8:5 Toren erspielten sich die Mädchen die Goldmedaille. Dieter Bollow, Verbandssportlehrer im SHFV, berichtet:

„In einer ausgeglichenen Hinrunde mussten wir uns im ersten Spiel gegen die gute Mannschaft vom Bremer Fußballverband mit einem torlosen Unentschieden zufriedengeben. Kein Team konnte sich entscheidend durchsetzen und so blieb es beim verdienten Remis. Im zweiten Spiel trafen wir dann auf den spielstarken Verband aus Niedersachsen, der sich in seinem ersten Spiel mit 1:1 gegen Hamburg getrennt hatte. Leider lagen wir nach vielen verlorenen Zweikämpfen relativ schnell mit 0:2 hinten. Trotz einer Steigerung im Spielverlauf und dem Anschlusstreffer von Torjägerin Amy Wrigge wollte der Ausgleich nicht mehr fallen. Auch im dritten Spiel gegen den Hamburger Fußballverband gingen zu viele Zweikämpfe verloren, so dass die Hamburger Mädels ebenfalls verdient mit 2:0 in Führung gingen. Erneut konnten wir nach einer Steigerung durch unser „Küken“ Amy den Anschlusstreffer nach gutem Pass von Hanna Lengkey zum 1:2 erzielen. Trotz weiterer Chancen wollte der Ausgleich nicht mehr fallen. So beendeten wir die Hinrunde mit einem enttäuschenden 4. Platz.

Trotz schwieriger Ausgangssituation ließen sich unsere Mädels nicht beirren. Aufgrund der engen und ausgeglichenen Ergebnisse war nach einer durchwachsenen Hinrunde noch alles möglich. Gleich im Rückspiel gegen Hamburg übernahmen die Schleswig-Holsteinischen Mädels das Kommando und gingen nach herrlichem Alleingang durch Sophia Schalke mit 1:0 in Führung. Jetzt stand die Defensive um die Abwehrblöcke Mia Mohr/Neele Kohlscheen und Emma Hartwig/Lea Düwel und wenn eine Gegnerin zum Abschluss kam, konnten wir uns auf unsere starke Torhüterin Sidney Kämtner verlassen. So blieb es beim verdienten 1:0-Sieg. Nach einer kurzen Pause ging es zum Rückspiel gegen Niedersachsen. Wie aus einem Guss spielten wir nach vorne. Schnell gingen wir so durch unsere starke Offensive Amy Wrigge(2) und Hanna Lengkey(1) sowie Luna Karstens/Annelie Donath mit 3:0 in Führung. Trotz Anschlusstreffer zum 1:3 kämpften wir wie die Löwen und gewannen verdient mit 3:1 das Spiel.

Da Niedersachsen in seinem letzten Spiel gegen Hamburg knapp gewonnen hatte, würde uns in unserem „Endspiel“ gegen Bremen nun ein knapper Erfolg trotz gleichem Punktverhältnis zum Turniersieg reichen. Dementsprechend mobilisierten wir noch einmal alle Kräfte und spielten dominant nach vorne. Nach schön herausgespielten Toren von Mannschaftsführerin Hanna Lengkey und Allroundtalent Sophia Schalke konnten wir das Spiel mit 2:0 gewinnen.

Groß war der Jubel unter den vielen mitgereisten Eltern und dem U11 Auswahltrainergespann Regina Gumprecht und Christian Kühl über die hart erkämpfte Goldmedaille unserer Mädels.

Gitta Grunau als Betreuerin und ich sind sehr stolz auf die Mannschaft. Die tolle Moral der Mannschaft gibt nun Auftrieb für die nächsten Maßnahmen!“

Folgende Mädels waren dabei: Sidney Kämtner(TSV Bargteheide), Hanna Lengkey/2 Tore und Neele Kohlscheen(SV Preußen Reinfeld), Emma Hartwig(TSV Flintbek), Lea Düwel(Eutin 08), Mia Lotta Mohr(SV Fleckeby), Anneli Donath(SpVg Eidertal Molfsee), Luna Tanja Karstens(MTV Dänischenhagen), Sophia Schalke(TSV Borgstedt/2Tore), Amy Wrigge(TSV Friedrichskoog/4 Tore)

 

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

mehr >>>

Sechs Teams lösen Finaltickets im Integrations-Cup

Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband begrüßte am Samstag, dem 23. Februar in der Großturnhalle 13 Teams zum Qualifikationsturnier im Sparda-Bank Integrations-Cup. Beim Futsal-Turnier zum Ende der Winterpause waren neben dem FC Offenbüttel als Ausrichterverein die zwölf Kreismeister der Integrationswertung vor Ort. In zwei Gruppen qualifizierten sich jeweils die besten drei Teams für das im Sommer bevorstehende Landesfinale in Malente.

mehr >>>

"Ein Verband stellt sich vor" - Folge 1

2019 ist ein Jahr, in dem ein SHFV-Verbandstag stattfindet! Das möchten wir nutzen, um in einer kleinen Serie die Strukturen und Organe des SHFV näher zu betrachten. Ab sofort werden daher regelmäßig Erklärvideos erscheinen!

In Folge 1 erläutern wir das Zusammenspiel eines KFV´s und eines Vereins. Viel Spaß beim Angucken!

mehr >>>

Carina Wolfgramm - Das neue Gesicht im USFP!

Zu Beginn des aktuellen Monats gab es eine personelle Veränderung im Uwe Seeler Fußball Park: Carina Wolfgramm löst ab sofort Svea Lükemann als stellvertretende Leiterin ab und unterstützt Sebastian König im Bereich der allgemeinen Organisation. „Ich freue mich besonders, meine vielfältigen bisherigen Stationen nun gebündelt in einem sportlichen Umfeld anwenden zu können!“, so die 29-Jährige. Lükemann wird in die SHFV-Geschäftsstelle in Kiel zurückkehren und dort zukünftig als Social-Media-Redakteurin agieren.  

mehr >>>

News Filter