Schleswig-Holstein Fußballverbung

2015

Zweite AOK-Schul-Cup-Woche startet in Husum

Der tiefe Rasen und der Dauerregen konnte die hochmotivierten Kinder der Schulen aus Husum und Umgebung nicht vom Fußballspielen abhalten. Noch schnell die weggeschwemmte Linierung durch Hütchen ersetzt und schon konnte es in die zweite Woche des AOK-Schul-Cups gehen, begleitet von zahlreichen Fans/Schülern, die in jeder großen Pause den Weg zum Sportplatz fanden und die Heimmannschaft tatkräftig untersützten.

mehr >>>

SF Blau-Gelb Marburg neuer Deutscher Meister 2015!

Blindenfußball - Marburg wird Meister 2015!Die Sportfreunde Blau-Gelb Marburg haben sich am letzten Spieltag der achten Saison der Blindenfußball-Bundesliga (DBFL) zum dritten Mal die Deutsche Meisterschaft gesichert. Die Hessen setzten sich im entscheidenden Spiel gegen den MTV Stuttgart hauchdünn mit 1:0 durch. Den goldenen Treffer erzielte Niklas Schubert. Den zweiten Platz in der Liga, in der in diesem Jahr über fünf Spieltage verteilt neun Mannschaften im Modus "Jeder gegen Jeden" spielten, sicherte sich auf dem Münsterplatz in Freiburg der Chemnitzer FC.

DFB-Direktor Willi Hink war begeistert von den sportlichen Leistungen der Aktiven: "Es ist beeindruckend was die Menschen leisten. Das, was hier passiert, verdient den allergrößten Respekt." DFB-Vorstandsmitglied Thomas Schmidt, Präsident des Südbadischen Fußballverbandes, ließ es sich nicht nehmen, seinen Dank auszusprechen: "Ich bedanke mich insbesondere bei der Sepp-Herberger-Stiftung und allen Organisatoren, die für die reibungslose Durchführung dieses Events gesorgt haben." Die Sepp-Herberger-Stiftung richtet seit dem Jahr 2008 zusammen mit dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) und dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) die DBFL aus.

Alle Ergebnisse, die Abschlusstabelle sowie weitere Informationen unterwww.blindenfussball.de

mehr >>>

U 17-Gemeinschaftslehrgang mit Sachsen

Von Sonntag bis Dienstag waren die U-17 Auswahlteams des SHFV und SFV im Uwe Seeler Fußball Park zu Gast. Während des Aufenthalts wurden zwei Spiele ausgetragen.

Am Montag hatte die SHFV Auswahl mit 3:2 das bessere Ende für sich, Dienstag wendete sich das Blatt und die Sachsen gewannen das Spiel 3:1. In beiden Spielen wurde intensiv um den Sieg gerungen. Die guten Spiele veranlasste beide Trainer dazu ein positives Fazit dieses Vergleiches zu ziehen, so dass für das kommende Jahr erneut über einen Termin gesprochen wurde.

Für die SHFV Auswahl kamen folgende Spielr in den beiden Spielen zum Einsatz: Finn Kornath, Lauritz Molt, Grady Zoinkondo, Barne Pernot, Bennet Wefelmeier, Bjarne Thiesen, Bjarne Schleemann, Mirsat Demirci, Kai Griese, Veysel Kara (alle Holstein Kiel), Leon Kiwitt, Jonah Vogt, Jonathan Stöver, Burhan Tetik, Vito Persch (alle VfB Lübeck) Azat Selcuk, Jaspar Peters (beide Heider SV) und Vincent Seifert (SV Eichede)

mehr >>>

U 16-Nationalmannschaft mit wechselnder Leistung

Angreifer Noah Awuku von Holstein Kiel reiste vom 07. bis 15. September mit der U 16-Nationalmannschaft nach Belgien. Im ersten von zwei Spielen war die Auswahl mehr als erfolgreich: Mit einem 5:1-Sieg startete man die Belgien-Tour, wobei Awuku mit zwei Toren einen gewichtigen Anteil hatte.

In der zweiten Begegnung änderte Nationaltrainer Christian Wück die Formation auf zehn Positionen, nur der Torhüter durfte erneut ran. Trotz einer 1:0 Führung endete dieser Vergleich mit einer knappen 2:1 Niederlage. Die jungen Spieler werden die gewonnen Erkenntnisse in den folgenden Spielen mit Sicherheit umsetzen können.

mehr >>>

Auch Bad Oldesloe stellt Finalteilnehmer

In Bad Oldesloe war nach dem Kunstrasenturnier am Vortag wieder Natur angesagt. Doch neben Naturrasen sorgte auch der starke Wind mit einigen Böen für teilweise abenteuerliche Aktionen, sowohl auf dem Platz, als auch neben dem Platz beim Orgazelt. Nachdem auch die letzte Schule mit Verspätung eingetroffen war, konnte Sebastian König das vierte Turnier des AOK-Schulfußball-Cups eröffnen.

mehr >>>

Sieger aus Itzehoe stehen fest

Auf dem zweiten Stopp unserer AOK-Schul-Cup-Tour zeigte sich nicht nur das Wetter von seiner besten Seite. Denn die Anlage war professionell gekreidet und das Ambiente mit Tribüne ließ die jungen Kicker staunen.

mehr >>>

"Nichts stirbt, was in Erinnerung bleibt."


Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband hat die traurige Pflicht, Sie über den Tod von


Herrn Ernst Wack


der am Freitag, dem 11. September 2015 im Alter von 74 nach kurzer schwerer Krankheit verstorben ist, zu informieren.

Seinem Heimatverein, dem VfL Kellinghusen ist Ernst Wack im Anschluss an seine Zeit als aktiver Spieler jahrzehntelang als Schiedsrichter und Fußballobmann treu geblieben, in den 90er Jahren fungierte er als 2. Vorsitzender des Vereins und setzte sich insbesondere für die Etablierung des Frauen- und Mädchenfußballs im Verein ein.

Darüber hinaus bekleidete er das Amt des Kreisschiedsrichterlehrwartes im Kreisfußballverband Steinburg.

Als jahrelanges Mitglied der Projektgruppe Zukunftsentwicklung des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes wirkte er maßgeblich an der Schaffung moderner Strukturen für den Fußball im Lande mit.

Ernst Wack war Träger u.a. der silbernen Ehrennadel sowie der goldenen Schiedsrichterehrennadel des SHFV

Vereins-, Kreis- und Verbandsmitarbeiter fanden in ihm stets einen kompetenten, menschlichen und loyalen Ansprechpartner.

Mit den Angehörigen trauern wir um eine herausragende Persönlichkeit des Fußballsports in Schleswig-Holstein und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.


Hans-Ludwig Meyer                Jörn Felchner            
Präsident SHFV                    Geschäftsführer SHFV

mehr >>>

SHFV erfolgreich beim 1. Festwochen -Integrations-Cup

Am vergangenem Samstag (12.09.) stand im Rahmen der „Altenholzer Festtage“ ein Fußballturnier auf dem Programm, bei dem sich die Teams aus Mitarbeitern der Verwaltung, Gemeindevertretern, engagierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Asylbewerben zusammensetzten. Hierbei trat der SHFV mit einem Mitarbeiter-Team an und setzte ein Zeichen für die aktuelle Flüchtlingssituation.

So spielten die sechs SHFV-Mitarbeiter gemeinsam mit zwei Asylbewerbern in einem Team und überzeugten dabei sportlich und menschlich. Zwar stand der Sport an sich an diesem Tag nicht im Vordergrund, dennoch freute man sich am Ende über einen guten dritten Platz.

„Wir waren heute gerne Teil dieses Fußballevents und haben mit Freude einen Teil dazu beigetragen, den Asylbewerbern ein herzliches Willkommen zu schenken!“, freute sich Sebastian König vom SHFV über den gelungenen Tag.

mehr >>>

AOK-Schul-Cup 2015 auch in Lübeck ein Erfolg

Nach zwei Turnieren auf Naturrasen ging es in Lübeck erstmals auf Kunstrasen. Und auch der angekündigte Regen blieb am Wettkampftag in Lübeck (16.09.) aus. Mit einer kleinen Verspätung konnte man auch in Lübeck erfolgreich in den Turniertag starten.

mehr >>>

TriAction-Cup am 26.09. in Kiel

Am 26.09. findet auf der Anlage von Kilia Kiel zum ersten Mal der "TriAction-Cup" der Sparda-Bank Hamburg statt. Drei Teams werden dann in drei verschiedenen sportspezifischen Wettkämpfen den Sieger ermitteln.

Dabei stehen zwei Sportarten bereits fest: Fußball und Football! Denn auf der Anlage von Kilia Kiel teilen sich die Fußballer von Kilia Kiel und die Footballer von den Baltic Hurricanes das Gelände. Es ist angerichtet - jetzt kommt ihr ins Spiel! Und somit die dritte Sportart, die im Rahmen des TriAction-Cup ausgespielt wird.

Insgesamt 10.000 Euro Spendensumme

Sagt und zeigt auf der Facebook-Seite von Sparda Sportiv bis zum 20.09., warum ausgerechnet ihr mit eurem Verein und eurer Sportart bei dem Turnier dabei sein und in den Wettbewerb um das Preisgeld einsteigen sollt!? Denn insgesamt geht es beim TriAction-Cup um 10.000 Euro Spendensumme (1. Platz 5.000, 2. Platz 3.000, 3. Platz 2.000) von der Sparda-Bank.

mehr >>>

AOK-Schul-Cup: Alexander-von-Humboldt siegt doppelt

Der Startschuss ist gefallen: Am vergangenen Montag (14.09.) startete das erste von insgesamt acht Qualifikationsturnieren des AOK-Schul-Cups 2015 in Neumünster. Mit dem Startschuss feierte auch das neue Konzept des beliebten Schulfußballturniers Premiere. Erstmals wurde nicht mehr nur in reinen Mädchen- und Jungenturnieren gespielt, sondern in Mixed-Teams in zwei Altersklassen (2001-2003/1998-2000) gegeneinander angetreten. Dabei feierte die Alexander-von-Humboldt-Schule einen Doppelsieg und qualifizierte sich in beiden Altersklassen für das große Landesfinale am 07.10. in Kiel/Gaarden.

mehr >>>

Internationale Turniere von Euro-Sportring

Euro-Sportring bietet wieder umfangreiche Turnierangebote an und lässt damit die Träume junger Fußballer in Erfüllung gehen. Seit über einem halben Jahrhundert organisiert Euro-Sportring über 80 internationale Turniere jährlich an denen Zehntausende Spieler aus ganz Europa teilnehmen – Fußball im Ausland als unvergessliches Erlebnis.

Je nach Interesse kann auf einem internationen Turnier in Spanien oder in der näheren Umgebung geglänzt werden. Der neue Turnier-Katalog liegt bereit und steckt voller inspirierender Ausflugsziele. Für jeden Geldbeutel und jedes Spielniveau gibt es die passenden Angebote. Soll es an die Costa Brava in Spanien gehen oder eines der Turniere in Dänemark besucht werden? HIER besteht die Möglichkeit, den Katalog anzufordern. Alternativ steht auch eine ONLINE Version zur Entdeckung bereit. Euro-Sportring macht Träume war.

Weitere Informationen rund um die Turniere finden Sie HIER. Bei Rückfragen nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit Ihrem Ansprechpartner bei Euro-Sportring unter 040-32592918 und 0172-5208388, oder ulrich.brummundt@euro-sportring.de auf.

mehr >>>

U 21 geht mit neuem Team in Olympiasaison

DFB-Trainer Horst Hrubesch hat für das Länderspiel zum Saisonauftakt des neuen U 21-Jahrgangs gegen Dänemark am 3. September (ab 18 Uhr, live auf Eurosport) im Stadion an der Lohmühle in Lübeck 24 Spieler nominiert. Im Kader stehen 17 neue U 21-Nationalspieler, die bis auf Gideon Jung (Hamburger SV) und Marius Wolf (TSV 1860 München) allesamt frühere U-Nationalmannschaften durchlaufen haben.

Zum Aufgebot gehören Bundesligaprofis wie DFB-Pokalsieger Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Leon Goretzka (Schalke 04) oder Niklas Süle (1899 Hoffenheim). Aber auch Spieler aus dem 96er-Jahrgang wie Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Leroy Sané (Schalke 04) oder Timo Werner (VfB Stuttgart) haben den Sprung in den U 21-Kader geschafft. "Das Potenzial kann sich einmal mehr sehen lassen, die Spieler sind bereits im Profifußball angekommen", sagt Hrubesch. "Das ist das Ergebnis einer hervorragenden Struktur im deutschen Fußball, angefangen bei den kleinen Vereinen und Landesverbänden bis hin zu den Leistungszentren der Bundesligen. Jetzt müssen die Spieler ihre Klasse auch auf internationalem Parkett unter Beweis stellen."

"Mit Sieg gegen Aserbaidschan in EM-Qualifikation starten"

In der Qualifikation zur U 21-Europameisterschaft 2017 in Polen ist die neu formierte U 21-Nationalmannschaft in einer Gruppe mit Aserbaidschan, Färöer, Finnland, Österreich und Russland. "Bei allem Respekt vor der Arbeit anderer Nationen muss es unser Anspruch sein, uns in der Gruppe durchzusetzen", so Hrubesch. "Wir werden das Spiel gegen Dänemark nutzen, um einige Dinge zu testen, und wollen einige Tage später gegen Aserbaidschan mit einem Sieg in die neue Qualifikationsrunde starten."

Für Horst Hrubesch ist es die letzte Saison als U 21-Coach. Nach den Olympischen Spielen in Rio 2016 übergibt der 63-Jährige das Amt an DFB-Trainer Marcus Sorg. Hrubesch: "Wir wollen Marcus eine erfolgreiche Mannschaft übergeben und stimmen uns bereits heute eng miteinander ab."

Der Ticket-Vorverkauf befindet sich bereits in der heißen Endphase. Steh- und Sitzplatztickets im Einzelverkauf (ab 6,- €) sind weiterhin erhältlich auf der Geschäftsstelle des VfB Lübeck, an allen angeschlossenen EVENTIM-Vorverkaufsstellen und beim Schleswig-Holsteinischen Fußballverband. Der SHFV hält für Vereine und Schulen zusätzlich ein vergünstigtes Gruppenticketangebot vor (Bestellformulare siehe unten; Aber Achtung: es sind nur noch wenige Restbestände bei den Sitzplatzkarten verfügbar!). Ihre Ticketbestellungen können Sie bis zum morgigen Dienstag noch an m.mumm@shfv-kiel.de richten.

[Quelle: www.dfb.de]

Einen Videotrailer zum Spiel findet man außerdem hier.

mehr >>>

SH-Liga der Frauen: Saisoneröffnung in Schönberg

Bei bestem Fußballwetter eröffneten am Samstag, den 29.08.2015, der TSV Schönberg und die SSG Rot-Schwarz Kiel vor ca. 150 Zuschauern die neue Saison der Schleswig-Holstein-Liga der Frauen.

Auf der großartigen Anlage in Schönberg spürte man bei optimalen Bedingungen eine gewisse Anspannung auf beiden Seiten. Dennoch war das Tempo in der ersten Halbzeit sehr hoch, sodass die Heimmannschaft, die zunächst spielbestimmend war und überzeugend auftrat, in der 22. Spielminute durch einen Freistoß von Julia Sinjen in Führung ging. Nach dem Rückstand steigerten sich die Rot-Schwarzen jedoch und glichen kurz vor der Halbzeit durch einen Distanzschuss von Lena Mirjam Frydrych aus.

In der Halbzeitpause wurde dann sowohl das Halbfinale des SHFV Lotto-Pokals der Frauen als auch die Begegnungen des Viertelfinals im Flens-Cup Meister der Meister ausgelost. SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer zog zusammen mit dem Pokalspielleiter Klaus Unger und mit der Vorsitzenden des SHFV Frauen- und Mädchenausschusses Sabine Mammitzsch alle Partien (Paarungen siehe unten).

In der zweiten Spielhälfte kam Rot-Schwarz Kiel immer besser ins Spiel, während Schönberg versuchte dagegen zu halten. Beide Mannschaften hatten jeweils noch eine Großchance zum möglichen Sieg, doch im Endeffekt blieb es bei einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden. Die Saisoneröffnung war dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit dem TSV Schönberg alles in allem eine gelungene Veranstaltung.

Am Sonntag folgten dann die weiteren Partien des ersten Spieltages. Unter anderem gewann Regionalliga-Absteiger TuRa Meldorf sein erstes Spiel Zuhause mit 1:0 gegen TSV Klausdorf. Erster Tabellenführer ist aber Holstein Kiel II, das sich im Heimspiel mit 4:1 gegen den Eichholzer SV durchsetzte. Die vollständigen Ergebnisse samt der Tabelle findet man hier.


Halbfinale SHFV Lotto-Pokal der Frauen (26./27.09.2015):

- Sieger SV Neuenbrook/Rethwisch / TuRa Meldorf vs. SSC Hagen Ahrensburg
- VfB Schuby vs SG Siems-Dänischburg


Viertelfinale Flens Cup Meister der Meister (21./22.02.2015):

- FC Kilia Kiel vs. SSC Hagen Ahrensburg II
- TSV Süderbrarup vs. SG Langenhorn-Enge
- FSG Viktoria–Moisling vs. Kieler MTV II
- SSC Hagen Ahrensburg vs. TSV Schönberg

 

 

mehr >>>

Die U21-Nationalmannschaft zu Gast in Lübeck

Trotz des Halbfinalausscheidens bei der U21-Europameisterschaft in Tschechien genießt der DFB-Nachwuchs weiterhin weltweit hohe Anerkennung. Denn das Potenzial der bereits in der Bundesliga und zum Teil auch auf internationaler Ebene aktiven Profis wie Matthias Ginter (Borussia Dortmund), Emre Can (FC Liverpool), Max Meyer (Schalke 04), Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Serge Gnabry (FC Arsenal) oder des künftigen Bayern-Profis Joshua Kimmich ist nach wie vor unbestritten.

Diese Spieler bleiben der Mannschaft von DFB-Trainer und HSV-Legende Horst Hrubesch auch nach dem nunmehr anstehenden altersbedingten Umbruch erhalten, zudem rücken bereits bekannte Talente wie Jonathan Tah (HSV), Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Levin Öztunali (Werder Bremen) und Marc Stendera (Eintracht Frankfurt) nach. „Wir haben im Moment einen Kader im Auge, der bei 25, 30 oder 35 Spielern liegt. Die werden wir uns genau anschauen“, sagt Hrubesch über die Zusammenstellung der neuen Mannschaft: „Wir werden das Ausscheiden jetzt sacken lassen, und dann geht es weiter.“ Weiter, das bedeutet vor allem bis zu den Olympischen Spielen 2016, für die man sich durch den EM-Halbfinaleinzug qualifiziert hat. „Das wird eine reizvolle Aufgabe. Ich bin dankbar, dass wir das erreicht haben“, so Hrubesch weiter.

Wenn Sie die neue deutsche U21-Mannschaft bei ihrem ersten Härtetest gerne live erleben wollen, haben Sie diesen Donnerstag (03.09.) die Gelegenheit dazu. Denn dann findet um 18 Uhr auf der Lübecker Lohmühle die Wiederauflage des EM-Vorrundenspiels gegen unsere dänischen Nachbarn statt. Der Ticket-Vorverkauf befindet sich bereits in der heißen Endphase. Steh- und Sitzplatztickets im Einzelverkauf (ab 6,- €) sind weiterhin erhältlich auf der Geschäftsstelle des VfB Lübeck, an allen angeschlossenen EVENTIM-Vorverkaufsstellen und beim Schleswig-Holsteinischen Fußballverband. Der SHFV hält für Vereine und Schulen zusätzlich ein vergünstigtes Gruppenticketangebot vor (Bestellformulare siehe unten; Aber Achtung: es sind nur noch wenige Restbestände bei den Sitzplatzkarten verfügbar!). Ihre Ticketbestellungen können Sie bis zum morgigen Dienstag noch an m.mumm@shfv-kiel.de richten.

Einen Videotrailer zum Spiel findet man außerdem hier.

Bestellformular_Einzelverkauf     Bestellformular_Gruppentickets

mehr >>>

News Filter