Schleswig-Holstein Fußballverbung

AOK-Talentschmiede 2015

Die Talentförderung des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbands präsentiert sich am 4. Juli 2015 zum bereits vierten Mal den interessierten Zuschauern. Auf der Sportanlage am Nobiskrug in Rendsburg werden sich ab 10.00 Uhr die talentiertesten Stützpunktspieler der verschiedenen Jahrgänge in kleinen Spielen vergleichen. Geleitet werden die Spiele durch den DFB-Stützpunktkoordinator Björn Rädel, den Verbandssportlehrer Michael Prus sowie die Trainer der Stützpunkte des Landes. Verbandstrainer Michael Prus wird diese Spiele zur Sichtung der einzelnen Stützpunktspieler für die Bildung der Landesauswahl nutzen. Parallel dazu wird unter der Leitung von Verbandssportlehrer Dieter Bollow auch der Mädchentalentförderbereich vertreten sein. Es werden somit annähernd 500 Kinder auf dem Sportgelände ihr Können unter Beweis stellen, die sich sehr über ein ausgeprägtes Interesse vieler Zuschauer freuen werden. Auch wenn die Talentschmiede diesjährig bereits in ihre 4. Auflage startet, so fungiert die AOK-Gesundheitskasse erstmals als offizieller Namenspate und hat ebenfalls die eigens gestylten AOK-Talentschmiedebälle entwickelt. Die Stadt Rendsburg ist zum vierten Mal Austragungsort und tritt in diesem Jahr auch wieder vorbildlich und viel Einsatz als Mitveranstalter in Erscheinung.

Neben dem sportlichen Angebot wird es auch in diesem Jahr wieder ein buntes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm geben, das die AOK-Talentschmiede 2015 zu einer Veranstaltung für Groß und Klein werden lässt. Auch für das leibliche Wohl der Zuschauer wird natürlich gesorgt sein, so dass die Talentförderung der vierten Auflage der Talentschmiede mit großer Hoffnung und Optimismus entgegen sieht.    

 

mehr >>>

Landesauswahl-ID erreicht Platz 7. beim Ländercup 2015

Am 8. Juni startete die schleswig-holsteinische Landesauswahl für Menschen mit geistiger Behinderung ihre Reise zum Ländercup 2015 nach Salzwedel in Sachsen-Anhalt.  Bis zum 11. Juni fand dort das Fußballturnier der Länder statt, ausgerichtet durch den Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Sachsen-Anhalt gemeinsam mit dem BSV Salzwedel e. V.. Insgesamt neun Bundesländer nahmen an dem Turnier teil, darunter auch die Top-Teams aus Nordrhein-Westfalen und Bayern. Die Auslosung ergab den Turnierfavoriten aus Bayern sowie die Teams aus Saarland, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen als Gruppengegner. Das erste Spiel gegen Bayern verlor die Landesauswahl S-H glatt mit 4:0. Im zweiten Spiel gegen Niedersachsen sah es besser aus: Durch das Tor von Andreas Schneekloth in der 13. Minute gewannen die Nordlichter die Partie mit 1:0. Nach dem Spiel sagte der Trainer Jens-Oliver Mohr: „Es war ein verdienter Sieg mit viel Einsatz, gutem Zweikampfverhalten, einigen guten und gefährlichen Offensiv-Aktionen.“ Gegen Saarland legte die Landesauswahl nach: Durch die Tore von Speth (2), Schneekloth (2), Binder (1) und M. Goldt (1) entschied die Mohr-Elf das Spiel mit 6:0 für sich. Das Endspiel um das Erreichen des Halbfinals gegen Mecklenburg-Vorpommern verlor man allerdings durch eine kurze Phase der Unkonzentriertheit mit 3:0. Dadurch, dass die schon qualifizierten Bayern überraschend gegen Niedersachsen mit 2:0 verloren, rutschte die Landesauswahl aufgrund des Torverhältnisses auf den 4. Platz in der Gruppe und durfte somit um den 7. Platz gegen Baden-Württemberg spielen. Durch einen Dreierpack von Schneekloth im letzten Spiel (3:0) belohnte sich die Landesauswahl-ID dafür, noch einmal alles gegeben zu haben.

mehr >>>

Tag des Mädchenfußballs beim TSV Dänischburg

Passend zur Frauenweltmeisterschaft in Kanada lädt der TSV Dänischburg gemeinsam mit TSV Siems und dem TSV Ratekau zum "Tag des Mädchenfußballs" am 27.06.2015 ein. Auf dem "Sportplatz an den Bahnschranken" ist an diesem Tag von 10:00 - 16:00 Uhr jede Menge los. Es gibt ein Streetsoccer-Turnier, eine Fußballgolfanlage, eine Tombola sowie ein Besuch des DFB Mobils. Des Weiteren treten die Mädchentanz-und Gesanggruppen der Jugendfreizeiteinrichtungen auf.

Weitere Informationen sowie Anmeldungen zum Streetsoccer-Turnier bitte unter 0151/22978743 (Ralf Jacobs) oder sgmaedchen@web.de erfragen.

 

 

mehr >>>

U 15-Junioren starten ins DFB-Sichtungsturnier

Heute wird es ernst für die schleswig-holsteinische Landesauswahl der U 15-Junioren: In Duisburg startet das Team von Verbandssportlehrer Michael Prus mit einer Partie gegen die Auswahl des Fußball-Verbandes Mittelrhein (Anstoß 16:30 Uhr) ins DFB-Sichtungsturnier, bei dem alle 21 Landesverbände eine Mannschaft ins Rennen schicken.

Bei der Norddeutschen Meisterschaft, die vom 12. bis 14. Juni in Malente ausgetragen wurden, hatte die SHFV-Auswahl die Möglichkeit, sich für das Länderpokal-Turnier des DFB einzuspielen. Nach einem überraschenden und deutlichen 3:0-Sieg gegen Niedersachsen und zwei knappen Niederlagen gegen Hamburg (0:2) und Bremen (1:2) belegten die Schleswig-Holsteiner den dritten Platz.

Das Turnier in Duisburg beginnt am Freitag mit den Partien Bayern - Niederrhein, Hamburg - Südbaden sowie Sachsen-Anhalt - Bremen. Die Paarungen des zweiten Spieltags ergeben sich aus der Tabelle nach der ersten Spielrunde. Am Dienstag, den 30. Juni, treten die Teams die Heimreise an. Neben dem angestrebten Mannschaftserfolg wollen sich folgende SHFV-Kicker für die DFB-Auswahl empfehlen:

Malte Petersen (SpVg Eidertal Molfsee), Ingmar Struck (FC Angeln 02), Edgar Lagoda, Tarik Pannholzer (beide Flensburg 08), Jan Wansiedler (Heider SV), Noah Awuku, Jannis Meister, Tim Möller, Brian Otto, Jan Matti Seidel, Sergen Ates (alle Holstein Kiel), Bjarne Karrasch (SV Henstedt-Ulzburg), Marius Kluge, Mats Melahn, Dennis Tiessen (alle VfB Lübeck), Fynn Jürgensen (TuS Nortorf).

Auf Abruf stehen bereit: Nico Hayden, Enrique Alonso (beide VfB Lübeck), Ferit Karakayali (TSV Kronshagen), Nils Drauschke (SpVg Eidertal Molfsee), Filip Müller (FC Angeln 02), Edison Grguri (SV Eichede), Max Fehlberg (JSG Hattstedt/Arlewatt), Lasse Greve, Jesper Tiedemann, Laslo Wanger (alle Holstein Kiel).

 

mehr >>>

Stolze vor dem Debüt in der U 16

Gleich drei Spielerinnen aus Schleswig-Holstein dürfen sich über eine Berufung in den Kader der deutschen U 16-Juniorinnen-Auswahl für den Nordic Cup freuen: Neben Meret Wittje vom TuS Nortorf und Birel Adigo vom VfB Lübeck berief DFB-Trainerin Ulrike Ballweg erstmals Anna-Lena Stolze vom ATSV Stockelsdorf in den U-16-Kader.

Bei dem Turnier in Dänemark vom 27. Juni bis 05. Juli trifft das deutsche Team in Gruppe B auf Norwegen (29. Juni), Schweden (30. Juni) und Island (02. Juli).

Für Meret Wittje stehen bisher vier Einsätze für die U 16 zu Buche, Birel Adigo kam bisher zweimal zum Einsatz (ein Tor). Anna-Lena Stolze empfahl sich mit 15 Toren in sieben U-15-Einsätzen und ist die jüngste deutsche Spielerin im 18-köpfigen deutschen Kader.

mehr >>>

„Beachsoccer total“ zum Kieler Woche Start in Laboe

Zum Beginn der Kieler Woche dreht sich im Ostseebad Laboe vom 19.-21. Juni alles um die Fußball-Trendsportart Beachsoccer. Den Start bildet am Freitag ein vom SHFV zusammen mit der Gemeinde Laboe organisierter „1. Fußball-Strand-Tag für Grundschulen“ (4. Klassen). 140 Kinder von sechs Schulen werden ab 9.30 Uhr vor Ort sein, um bei einem Turnier mit sieben Teams das Fußballspielen im Sand einmal auszuprobieren und um sich bei interessanten Mitmachspielen etwas auszutoben. Zusätzlich wird das „Surfers Paradise Kiel“ – die ortsansässige Windsurf-, Segel- und Kitesurfschule – versuchen den Kindern mittels eines Stand Up Paddling-Angebots die Begeisterung am Wassersport etwas näherzubringen.

Es folgt am Samstagvormittag die erste Veranstaltung des SHFV Beachscoccer-Cup für Junioren. Das Auftaktturnier bestreiten acht C-Jugend Mannschaften, die aus ganz Schleswig-Holstein nach Laboe reisen (u.a. FC Dornbreite Lübeck, FC Angeln 02 und JSG Hattstedt/Arlewatt), um das besondere Beachsoccer-Flair zu erleben. Beginn der Spiele ist um 09.30 Uhr (Siegerehrung 14.10 Uhr).

Das komplette Wochenende füllen dann abschließend die Begegnungen der “Flens-Beach-Trophy 2015“ – die Strandfußballserie des SHFV für Senioren. 12 Mannschaften spielen jeweils um den Sieg bei den zwei Tagesturnieren. Die Teams kommen fast ausschließlich aus Schleswig-Holstein, wie z.B. die Lokalmatadoren vom VfR Laboe sowie die Kieler Vertreter FC Süd Kiel, die „Kieler Friesen“ und „Ultima reserva do Brasil“. Aber mit „Hohensee United“ aus der Nähe von Greifswald nimmt ein Teilnehmer sogar extra eine größere Anreise auf sich. Für Sonntag können sich zudem noch bis zu vier weitere Mannschaften anmelden, da hier noch Startplätze frei sind.  

Beginn der Turniere ist am Samstag um 14.30 Uhr (Siegerehrung 19.30 Uhr) und am Sonntag um 10.30 Uhr (Siegerehrung 15 Uhr). Begleitet werden die Turnierspiele von passender Musik und einer unterhaltsamen Moderation. Die Mannschaften spielen vor allem aus Freude am Sport, aber zusätzlich auch um Punkte für die SHFV-Gesamtwertung, welche über die Teilnahme am großen Finale am 08. August in Damp entscheidet, sowie um jeweils 150,- € Siegprämie für die beiden Erstplatzierten.

Für weitere Infos zu den drei „Beachsoccer total“-Tagen in Laboe können Sie sich gerne an den Referenten für F&B-Projekte beim SHFV unter f.thiesen@shfv-kiel.de bzw. telefonisch unter 0431/64 86 -225 wenden. Die jeweiligen Spielpläne stehen zudem in den Rubriken Junioren und Schulfußball bzw. auf www.flens-beach-trophy.de als Download zur Verfügung.

mehr >>>

Drägerwerk Lübeck gewinnt 6. Kieler Company-Cup

Am vergangenen Samstag (13.06.) war es endlich so weit: Nachdem sich die 35 teilnehmenden Mannschaften auf dem Nordmarksportfeld  eingefunden hatten und um 10:00 mit Applaus in der Schild Flaggen-Arena begrüßt wurden, starteten im Anschluss direkt die ersten Vorrundenspiele auf den fünf Spielfeldern. Schon die ersten Partien versprachen ein spannendes Fußballfest bei dem die Teams auf ihrer Punktejagt auch stets die Prinzipien des Fair-Plays beachteten.

Auch abseits der Spielfelder wurde gelacht,  gefeiert und die spielenden Teams angefeuert. Viele Anwesende nutzten die Chance auf tolle Preise und forderten ihr Glück bei den Tombola-Losen heraus. Die Fotoaktion vom SHFV wurde zum absoluten Spaßfaktor für jedes Firmenteam, da alle Teilnehmer es genossen sich mit der gesamten Firmenmannschaft auf dem Siegerpodest zu präsentieren.

Das Rahmenprogramm garantierte zudem eine interessante Abwechslung und begleitete Teilnehmer und Zuschauer durch den gesamten Turniertag. Besonders der Massageservice war nach den anstrengenden Spielen die pure Erholung für jeden angeschlagenen oder ermüdeten Spieler. An der beliebten Schußgeschwindigkeitsmessanlage zeigte Kevin Link von Kies Beton mit 124 km/h wer den härtesten Schuss auf dem Veranstaltungsgelände hat und sicherte sich damit den Sieg als „Mr. Hammer“. An der Torwand bewies mit 8 von 12 möglichen Punkten Sven Lorenzen, dass er den zielgenausten Fuß hat und wurde als „Mr. Zielgenau“  geehrt. Beide Sieger konnten sich über einen Pokal und Fass Bier aus der Flensburger Brauerei freuen. Nebenbei hatten Spieler und Zuschauer die Möglichkeit, sich bei süßen oder herzhaften Köstlichkeiten und Kaltgetränken zu stärken. Natürlich wurde mit letzteren mit dem Büronachbar auf einen entspannten Tag angestoßen und  sich abseits des Büroalltags ausgetauscht. Das "Team-Dorf" entwickelte sich zu einem absoluten Firmen- und Veranstaltungsmagneten, hier wurde in den Unternehmens-Pavillions regeneriert, wurden Siege gefeiert oder über taktische Fehler im Spielaufbau diskutiert.

Am späten Nachmittag sollte die Frage geklärt werden, die bereits den ganzen Tag auf dem Veranstaltungsgelände zu hören war: Wer gewinnt den Toyota Auris Touring Sports im Wert von über 20.000€? Das Losglück fiel auf die Mannschaft des team Baucenter Kronshagen, die den vom Teampartner Autocentrum Lass zur Verfügung gestellten Toyota für die nächsten 12 Monate ihr eigen nennen dürfen.

Nachdem Petrus die Spielfelder kurz gewässert hatte, stand endlich das Finale auf dem Programm: In einem spannenden Endspiel auf hohem Niveau konnte sich das Team vom Drägerwerk Lübeck, dass bereits den Titelverteidiger ABK im Viertelfinale ausschaltete, gegen die Mannschaft der Detlef Paulsen e.K. mit 2:0 durchsetzen und gewann damit den 6. Kieler Company-Cup. Den dritten Platz sicherte sich der ATR Landhandel mit einem 1:0 gegen das Team der ThyssenKrupp Marine Systems. Für die Mannschaften, die es nicht in das Hauptfeld geschafft hatten, ging es im Challenger weiter. Diesen gewann die Mannschaft von Wöhlk Contact-Linsen mit einem 3:0 gegen die IKK Nord. Besonders glücklich war das Team  der Deutsche Annington Immobilienservice,  das durch seine vorbildliche und faire Spielweise als Provinzial-Fair-Play-Sieger ausgezeichnet wurde. Dafür erhielt die Mannschaft den Fair-Play-Pokal sowie 12 Eintrittskarten für das LOTTO-Pokal-Finale VfB Lübeck – Holstein Kiel am 15.07.2015 auf der Lohmühle in Lübeck.

Der diesjährige Kieler Company-Cup war wieder ein gelungenes Fußballfest und alle Beteiligten können schon auf das nächste Jahr gespannt sein.

mehr >>>

VfL Oldesloe kämpft um den Aufstieg in die Bundesliga

Die B-Juniorinnen des VfL Oldesloe sind nur zwei Spiele vom Aufstieg in die Bundesliga Nord/Nordost entfernt. Der Meister der Schleswig-Holstein-Liga trifft in zwei Aufstiegsspielen auf den Meister der Niedersachsenliga, die TSG Ahlten. Das Hinspiel ist für Samstag, den 13. Juni, um 14:00 Uhr, bei der TSG Ahlten angesetzt. Am Samstag, den 20. Juni, 14:00 Uhr, steigt das Rückspiel in Oldesloe.

Am Samstag, den 13. Juni, beginnt darüber hinaus für acht Teams das Rennen um den Norddeutschen B-Juniorinnen-Pokal - mit dem Krummesser SV und TuRa Meldorf sind zwei schleswig-holsteinische Teams mit von der Partie. TuRa Meldorf tritt um 15:00 Uhr gegen den OSC Bremerhaven an, Krummesse spielt am Samstag ab 16:00 Uhr gegen den SV Meppen. Die Halbfinalspiele sind für den 20. Juni terminiert, das Finale steigt am 28. Juni.

mehr >>>

Norddeutsche Meisterschaft der U-15-Junioren

Nachdem der FLENS CUP "Meister der Meister" am Wochenende Herren- und Frauen-Fußball im Uwe Seeler Fußball Park in Malente zu bieten hatte, wird am kommenden Wochenende Junioren-Fußball erster Güte in Malente zu sehen sein.


Der Norddeutsche Fußball-Verband ist Ausrichter der Norddeutschen Meisterschaft für U-15-Landesauswahlteams. Von Freitag bis Sonntag spielen die teilnehmenden Verbände aus Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein im Turniermodus "jeder gegen jeden" um den Titel. Das Turnier dient für die Landesverbände auch als Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft, die Ende des Monats in Duisburg ausgetragen wird.


Am Freitag startet das Turnier um 16:00 Uhr mit der Begegnung der SHFV-Auswahl gegen Niedersachsen, im Anschluss daran spielt Hamburg gegen Bremen. Am Samstag um 15:00 Uhr treffen Hamburg und Schleswig-Holstein aufeinander, ehe um 16:30 Uhr Niedersachsen gegen Bremen spielt. Am Sonntagvormittag wird das Turnier mit den Begegnungen Hamburg gegen Niedersachsen (10:00 Uhr) und Bremen gegen Schleswig-Holstein (11:30 Uhr) abgeschlossen, danach findet sofort die Siegerehrung statt.

Die jungen Kicker freuen sich über interessierte Zuschauer.

mehr >>>

Kieler Company-Cup: Samstag rollt der Ball!

Nachdem im Punktspielbetrieb der Ball ruht, folgt am kommenden Samstag, den 13. Juni, das Highlight im Firmenfußball. Ab 10:00 Uhr kämpfen auf dem Nordmarksportfeld in Kiel Firmenteams aus ganz Norddeutschland auf fünf parallel bespielbaren Feldern um den heiß begehrten Wanderpokal beim Kieler Company-Cup.

Für Highlights abseits der Spielfelder garantiert das Rahmenprogramm. Musik, Catering, Tombola und Mitmach-Module machen das Event zu einem unvergesslichen Fußballfest für die ganze Familie.

Neben spannenden, fairen Spielen warten großartige Gewinnmöglichkeiten auf die teilnehmenden Mannschaften. Als einmalige Sonderaktion im Firmensport präsentieren wir gemeinsam mit unserem Partner, dem Auto Centrum Lass, die Verlosung eines Toyota Auris Touring Sports im Wert von ca. 20.000 €. Der Gewinner wird unter allen Beteiligten vor den Finalspielen gezogen und kann den beliebten Auris als neuen Firmenwagen in seinem Unternehmen willkommen heißen. Ein ganzes Jahr können dann die Vorzüge des sportlich-dynamischen Kompaktklasse-Kombis genossen werden.

Hier finden Sie weitere Informationen rund um den Kieler Company-Cup!

mehr >>>

Landesauswahl-ID fährt zuversichtlich zum Ländercup

Gut drei Tage vor dem ersten Trainingslager des Hamburger SV im Uwe Seeler Fußball Park (USFP) absolvierte die Landesauswahl für Menschen mit geistiger Behinderung vom 15. Mai bis 17. Mai 2015 ihren Vorbereitungslehrgang auf den Ländercup 2015. Der Ländercup wird einmal jährlich vom einem der Landesverbände des Deutschen Behindertensportverbandes organisiert und durchgeführt. In diesem Jahr findet der Ländercup vom 8. Juni bis 11. Juni in Arendsee (Sachsen-Anhalt) statt. Um sich bestmöglich auf den bundesweiten Wettbewerb vorzubereiten, luden der Landesauswahltrainer Jens-Oliver Mohr und sein Trainerstab 16 Spieler aus ganz Schleswig-Holstein in die Sportschule nach Malente ein. Sieben davon waren neue Spieler, die zum ersten Mal mit dem Kader der Landesauswahl-ID mittrainieren dürften. Da es für den Trainerstab die einzige Möglichkeit war, sich gemeinsam mit den Spielern auf das Turnier vorzubereiten, hat man die Schwerpunkte auf die Taktik, Kondition sowie Zusammenspiel gelegt. Kurz nach dem Einchecken im USFP ging es am Freitagnachmittag mit dem Passspiel, Spielvariationen sowie gemeinsamer Besprechung los. Am nächsten Vormittag standen Waldlauf, Kraftzirkel sowie Angriffsverhalten über die Außen auf dem Plan. Nach der Mittagspause konzentrierte sich der Trainerstab auf das Abwehrverhalten, Spielvariationen sowie Teambuildungsmaßnahmen, bevor man sich abends dem Showdown in der Bundesliga widmete sowie Bilder vom letzten Ländercup 2014 in Saarland gemeinsam angeschaut hat.

mehr >>>

Staffeltag Juniorinnen und Frauen

Die diesjährgen Staffeltage finden wie folgt statt:

08.07.2015 um 19:00 Uhr  C- und B-Juniorinnen Schleswig-Holstein-Liga und Verbandsliga

10.08.2015 um 19:00 Uhr Frauen Schleswig-Holstein-Liga und Verbandsligen

Ort: Haus des Sports (Hans-Hansen Saal), Winkerbeker Weg 49, 24114 Kiel

mehr >>>

Aufstiegsspiele in die Frauen Verbandsliga

AUFSTIEGSRUNDE ZUR VERBANDSLIGA NORD, FRAUEN:

Aufstiegsspiele Nord-West:
So., 07.06., 13:00 Uhr: TSV Süderbrarup - IF Stjernen Flensborg (in Hademarschen)
So., 07.06., 15:00 Uhr: Heider SV - SG Langenhorn-Enge (in Hademarschen)
So., 14.06., 15:00 Uhr: IF Stjernen Flensborg - Heider SV
So., 14.06., 15:00 Uhr: TSV Süderbrarup - SG Langenhorn-Enge
So., 21.06., 15:00 Uhr: Heider SV - TSV Süderbrarup
So., 21.06., 15:00 Uhr: SG Langenhorn-Enge - IF Stjernen Flensborg

Der Sieger der Aufstiegsspiele Nord-West steigt in die Verbandsliga Nord auf. Der Tabellenzweite der Aufstiegsspiele Nord-West tritt gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga Kiel/RD-ECK/Plön an:

So., 28.06., 15:00 Uhr: 2. KL KI/RD-ECK/PLÖ - 2. Aufstiegsrunde Nord-West
So., 05.07., 15:00 Uhr: 2. Aufstiegsrunde Nord-West - 2. KL KI/RD-ECK/PLÖ

Der Sieger dieser Runde steigt in die Verbandsliga Nord auf.

AUFSTIEGSRUNDE ZUR VERBANDSLIGA SÜD, FRAUEN:

Aufstiegsspiele Süd-West:
So., 07.06., 15:00 Uhr: VfL Kellinghusen - MTV Segeberg
So., 14.06., 15:00 Uhr: MTV Segeberg - VfL Kellinghusen

Der Sieger dieser Runde steigt in die Verbandsliga Süd auf.

Aufstiegsspiele Süd-Ost:
So., 07.06., 13:00 Uhr: SV Meddewade – FSG Viktoria-Moisling (Sportplatz des VfL Oldesloe)
So., 07.06., 15:00 Uhr: BSG Eutin – SSC Hagen Ahrensburg II (Sportplatz des VfL Oldesloe)
So., 14.06., 13:00 Uhr: SSC Hagen Ahrensburg II – FSG Viktoria-Moisling
So., 14.06., 15:00 Uhr: BSG Eutin – SV Meddewade
So., 21.06., 15:00 Uhr: SV Meddewade – SSC Hagen Ahrensburg II
So., 21.06., 15:00 Uhr: FSG Viktoria-Moisling – BSG Eutin

Der Sieger dieser Runde steigt in die Verbandsliga Süd auf.

mehr >>>

Kloock hält sich bereit

U-17-Torhüterin Lena Kloock (17) von Holstein Kiel darf noch auf eine Teilnahme an der U-17-Juniorinnen-Europameisterschaft, die vom 18.06. bis 05.07. in Island ausgetragen wird, hoffen.

Für den Vorbereitungslehrgang vom 10. bis 14.06. in Duisburg nominierte DFB-Trainerin Anouschka Bernhard das schleswig-holsteinische Torwart-Talent auf Abruf. 18 Spielerinnen erhielten eine Einladung zum Vorbereitungslehrgang, darunter zwei Torhüterinnen. Neben Kloock stehen acht weitere Spielerinnen auf Abruf bereit.

 Der endgültige Kader für die WM wird nach dem Vorbereitungslehrgang bekanntgegeben.

 

mehr >>>

Zwei SHFV-Talente auf der großen Bundesliga-Bühne

„Der HSV beschwört den Geist von Malente“ – so titelten einige Sportzeitungen, als der Hamburger SV um Trainer Bruno Labbadia sich zur Vorbereitung auf die entscheidenden Spiele um den Klassenerhalt im Uwe Seeler Fußball Park einquartierte. Für zwei junge HSV-Profis waren die beiden Aufenthalte in der Verbandssportschule des SHFV vor dem Bundesligaspiel gegen Schalke 04 und dem Relegations-Hinspiel gegen den Karlsruher SC eine Begegnung mit der eigenen (sportlichen) Vergangenheit: Matti Steinmann (20) und Ronny Marcos (21) machten ihre ersten fußballerischen Schritte in Schleswig-Holstein, durchliefen mehrere Landesauswahl-Teams und verbrachten so bereits während ihrer fußballerischen Ausbildung immer wieder Zeit in Malente.

Steinmann begann seine Laufbahn beim TSV Bargteheide, landete nach einer zweijährigen Zwischenstation beim SV Preußen Reinfeld 2009 in der Jugendabteilung des Bundesliga-Dinos. Marcos startete beim SV Fehmarn, spielte anschließend für den Oldenburger SV, den VfB Lübeck und Hansa Rostock, ehe es 2011 nach Hamburg ging. „Wir sind uns in der Jugend immer wieder auf dem Platz begegnet – zum ersten Mal in der C-Jugend, als ich noch für Fehmarn und Matti für Reinfeld spielte. Schon lustig, dass wir dann beide beim HSV gelandet sind“, sagt Marcos. An Malente haben beide nur gute Erinnerungen: „Wir hatten einen super Jahrgang und mit Michael Prus einen hervorragenden Trainer“, denkt Marcos an seine Landesauswahl-Zeiten zurück. „Über das Wiedersehen mit Michael Prus habe ich mich sehr gefreut. Ich bin gerne hier“, so Steinmann, der die auch von den HSV-Verantwortlichen immer wieder erwähnten hervorragenden Bedingungen in Malente lobt: „Der Platz ist gut, wir sind hier ungestört. Auch das Essen ist sehr gut. Wir sind alle begeistert.“ Keine Spur also vom Image der muffigen „Fußballerkaserne“, das der SHFV-Sportschule seit dem Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft im Vorfeld der WM 1974 anhaftete. „Das habe ich schon bei meinen früheren Aufenthalten hier nicht so empfunden“, berichtet der in Oldenburg in Holstein geborene Marcos und ergänzt: „Der Neubau ist gut gelungen.“

Für beide Nachwuchs-Profis erfüllte sich beim HSV der Traum von der Bundesliga: Steinmann feierte sein Debüt am 20. September 2014 ausgerechnet gegen den FC Bayern München, half nach seiner Einwechslung in der 87. Minute mit, das 0:0 über die Zeit zu bringen. Wenige Wochen später  durfte der zentrale Mittelfeldspieler im DFB-Pokal gar über 70 Minuten ran – wieder gegen das Star-Ensemble aus München. „Beim Debüt in der Liga war ich schon ein wenig nervös, im Pokalspiel aber nicht mehr“, erinnert sich Steinmann an seine ersten Schritte auf der großen Fußball-Bühne. Außenbahnspieler Marcos gehörte unter Trainer Joe Zinnbauer sogar für einige Wochen zum Stammpersonal, nachdem er am 29.11.2014 gegen den FC Augsburg sein Debüt gefeiert hatte. „In unserer momentanen Situation ist es schwer für junge Spieler. Aber das ist auch okay so, jetzt müssen wir erstmal alles dem Klassenerhalt unterordnen“, erklärt Marcos die geringen Einsatzzeiten der beiden Talente in den letzten Bundesliga-Wochen.

Dennoch können beide mit ihrer Entwicklung vollauf zufrieden sein. „Man sollte nicht zu früh zu einem Profiverein wechseln“, betont Steinmann und erklärt: „Ein junger Spieler sollte sich in seinem bekannten Umfeld weiterentwickeln. Zu früh zu wechseln und dann viel Zeit auf der Strecke zwischen Heimat und Trainingsort zu verbringen, ist in jungem Alter kontraproduktiv.“

Mit dem Abpfiff des Relegationsspiels gegen den Karlsruher SC am Montag ist die Pflichtspiel-Saison für Marcos beendet, Matti Steinmann dagegen weilt schon nicht mehr im Kreise der HSV-Familie: Der gebürtige Hamburger mit finnischen Wurzeln wurde von U20-Nationaltrainer Frank Wormuth für die WM in Neuseeland vom 30. Mai bis 20. Juni nominiert. „Über den Anruf habe ich mich sehr gefreut. Jetzt hoffe ich auf viele  Spiele und Einsatzzeiten“, so Steinmann, für den bisher ein Einsatz in der U20-Auswahl des DFB zu Buche steht.

mehr >>>

News Filter