Schleswig-Holstein Fußballverbung

Mai 2020

ViKo's: "Restart Vereinsfußball - Training in Corona-Zeiten"

Bis vor kurzem war für uns an die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs gar nicht zu denken. Doch mittlerweile gibt es erste behördliche Lockerungen, sodass der Trainingsbetrieb unter strengen Richtlinien und Vorkehrungen zur Eindämmung von Covid-19 wieder aufgenommen werden kann. Trotz der Vorfreude herrscht eine gewisse Unsicherheit, welche Vorkehrungen zu treffen sind, um den Trainingsbetrieb für seinen Verein, seine Spieler und sich selbst sicher zu gestalten.

mehr >>>

1. Quartalssieger „Jugend-Award - powered by Sport Böckmann“ 2020

Den ersten Quartalssieg 2020 des „Jugend-Award - powered by Sport Böckmann“ konnte sich der Büchen-Siebeneichener SV sichern und darf sich deshalb über einen neuen Trikotsatz für die Jugendabteilung freuen. Mehrere Trainer des Vereins nahmen dabei an Modulen der C-Lizenz-Ausbildung teil, wodurch die vielen Punkte gesammelt werden konnten.

mehr >>>

Schiedsrichter arbeiten im Hintergrund weiter

Auch für die Unparteiischen im Land bedeutet die COVID-19-Pandemie, dass der Fußball in den Hintergrund gerückt ist. Das bedeutet aber nicht, dass Fußball gar keine Rolle mehr spielt.  „Die Schiedsrichter arbeiten viel im Hintergrund“, sagt Norbert Richter, Vorsitzender des SHFV-Schiedsrichterausschusses. Aber wie wird die Saison bei den Referees gewertet, gibt es Auf- und Absteiger, können Prüfungen abgenommen werden? Im Gespräch mit Öffentlichkeitsmitarbeiter Dajinder D. Pabla beantwortet der Schiri-Chef die wichtigsten Fragen.

mehr >>>

Stellungnahme des SHFV-Präsidenten

Mit großem Interesse habe ich die Kolumne des stellvertretenden Chefredakteurs des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags (sh:z), Herrn Jürgen Muhl, zur Kenntnis genommen, die schon gestern online sowie heute auf den allgemeinen Sportseiten der sh:z-Tageszeitungen veröffentlicht wurde. In seiner Kolumne beschäftigt sich Herr Muhl unter anderem mit den am vergangenen Samstag durch das Präsidium des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes getroffenen Entscheidungen zur Saisonwertung der Spielzeit 2019/20, die aufgrund der behördlichen Verfügungslage bekanntlich ohne weiteren Spielbetrieb auslaufen wird.

Herr Muhl kritisiert in seiner Kolumne die Entscheidung des SHFV-Präsidiums, die Saison 2019/20 ohne Absteiger auslaufen zu lassen, was in der Konsequenz dazu führt, dass auch in der höchsten Herren-Spielklasse Schleswig-Holsteins, der Flens-Oberliga, Mannschaften dem Abstieg entgehen, für die der Klassenerhalt auf sportlichem Wege kaum noch zu realisieren gewesen wäre.

Es ist sein gutes Recht und als Journalist auch seine Aufgabe, Entscheidungen wie diese kritisch zu begleiten. An dem Punkt aber, an dem Herr Muhl behauptet, mit dieser Entscheidung werde die Flens-Oberliga zu einem „Auffangbecken für Akteure, die kaum geradeaus laufen können“ (so stand es im am Sonntag verschickten Newsletter) und bis auf vier oder fünf Mannschaften handele es sich bei den Teams der Flens-Oberliga um „fußballerische Theken-Gemeinschaftsaktionen“ diskrediert er nicht nur den Großteil der Spieler in der Flens-Oberliga, sondern auch alle Spieler in den Ligen unterhalb der Flens-Oberliga. In meiner Funktion als Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes werde ich einem derart respektlosen Umgang mit den Fußballern in unserem Land immer mit entschiedenem Widerspruch entgegentreten. In allen Spielklassen des SHFV und seiner Kreisfußballverbände gehen Fußballerinnen und Fußballer ihrer Leidenschaft nach, geben ihr Bestes und zeigen auf den Plätzen Leistungen, die unseren Respekt verdienen.

Noch etwas ist mir ein wichtiges Anliegen: Ich bin den ehrenamtlich tätigen Mitgliedern unseres Präsidiums zu tiefem Dank verpflichtet, dass sie in sorgfältiger Abwägung aller Aspekte und unter großem persönlichen Einsatz sehr schwierige Entscheidungen zum Wohle des Fußballs in unserem Land getroffen haben. Die weit überwiegend positiven Reaktionen aus unseren Vereinen und der – auch bundesweiten – Öffentlichkeit bestätigen uns in diesen Entscheidungen. Sachlich geäußerte Kritik muss immer erlaubt bleiben, sie ist auch von uns erwünscht. Die in der Kolumne gewählten Formulierungen („… von irgendeinem Virus angegriffen …“, „Freizeit-Funktionäre […], die die der Meinung sind, dass der Ball nur deshalb springt, weil drinnen ein Frosch nach Luft schnappt“) lassen jedoch jeglichen Respekt vermissen und überschreiten die Grenzen dessen, was wir zu tolerieren bereit sein müssen. Solche Angriffe auf die ehrenamtlichen Funktionsträger unseres Präsidiums und die pauschale Diskreditierung unserer Fußballer verbitte ich mir.

Uwe Döring, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes

mehr >>>

Wertung der Spielzeit 2019/20

Das Präsidium des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV) hat in seiner heutigen ordentlichen Sitzung Beschlüsse zur Wertung der Saison 2019/20 gefasst. Am 27. April 2020 hatte das Präsidium beschlossen, die Saison 2019/20 ohne weiteren Spielbetrieb turnusgemäß am 30. Juni 2020 auslaufen zu lassen.

mehr >>>

Förde Sparkasse: Corona-Hilfsfonds für Vereine in Not

Da in der aktuellen Zeit auch gemeinnützige Organisationen unter den finanziellen Auswirkungen dieser Pandemie leiden, hat die Stiftergemeinschaft der Förde Sparkasse 100.000 Euro für in Not geratene Vereine bereit gestellt.

Dazu informiert die Sparkasse wie folgt:

Wer kann Hilfen aus dem Notfonds erhalten?

- Gemeinnützig anerkannte Vereine und Organisationen aus unserem Geschäftsgebiet, die durch die Auswirkungen der Corona-Ausbreitung in Not geraten sind.

mehr >>>

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs unter Auflagen möglich

Nach Rücksprache mit dem Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) können wir erfreulicherweise mitteilen, dass die Wiederaufnahme des Fußball-Trainingsbetriebs ab heute unter Auflagen wieder möglich ist.

In der Ersatzverkündung der Landesverordnung vom 1. Mai 2020 erklärt die Landesregierung, dass ab dem heutigen 4. Mai 2020 öffentliche und private Außensportanlagen für den Sport- und Trainingsbetrieb und für den Freizeit- und Breitensport zur Ausübung kontaktfreier Sport- und Bewegungsarten unter folgenden Bedingungen genutzt werden können:

mehr >>>

"Tormöwen live" mit Ahmet Arslan

Die Corona-Pandemie hat den Fußball lahmgelegt, doch „Tormöwen“, der offizielle Podcast des Verbandes, läuft dennoch weiter. Nachdem zunächst Uwe Döring in einer Sonderfolge zum Thema „Coronavirus – Wie geht’s weiter mit dem Fußball in Schleswig-Holsein?“ zu Gast bei Finn-Ole Martins war, hatte dieser nun den amtierenden schleswig-holsteinischen „Fußballer des Jahres“ per Videoschalte zu Besuch. In einer „Tormöwen live“-Folge stellte sich Ahmet Arslan vom VfB Lübeck auf der Social-Media-Plattform Instagram live den Fragen der User und des Moderators.

mehr >>>

News Filter