Schleswig-Holstein Fußballverbung

Februar 2019

U14-Juniorinnen landen auf Platz drei

Trotz einer schwachen Vorrunde mit 3 Punkten und 3:5 Toren erspielten sich die Juniorinnen des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes beim Futsalturnier des Norddeutschen Fußball-Verbandes punktgleich mit Niedersachsen den dritten Platz mit zehn Punkten und 7:7 Toren.

Schon im ersten Spiel gegen Bremen zeigten sich die Schwächen im Torabschluss und in der Defensive – zwei Probleme, die sich wie ein roter Faden durch das gesamte Hallenturnier ziehen sollten. Trotz vieler herausgespielter Torchancen wollte der finale Pass vor dem gegnerischen Tor nicht gelingen. So reichte es immerhin zu einem 1:0 (Torschützin: Sara Batchadji), obwohl das Ergebnis deutlich höher hätte ausfallen können. Im zweiten Spiel wäre ein Unentschieden durchaus verdient gewesen, aber 14 Sekunden vor Schluss trafen die Mädchen aus Niedersachsen zum 1:0. Die starken Hamburgerinnen zeigten im dritten Spiel ihre Effektivität und führten schnell mit 4:0. Trotz dieses Rückstandes kämpften sich die Schleswig-Holsteinerinnen zurück ins Spiel und schafften den Anschluss zum 2:4 durch Melina Walheim und Emily Wallrabenstein. Zu mehr reichte es jedoch nicht.

Nach der enttäuschenden Vorrunde nahm sich das SHFV-Team für die Rückrunde viel vor.  Gleich im Rückspiel brachten die Schleswig-Holsteinerinnen das Team aus Hamburg an den Rand einer Niederlage, doch es blieb trotz deutlicher Leistungssteigerung beim 1:1 (Torschützin: Annaleen Böhler). Danach gelang gegen Niedersachsen aber die Revanche für die unglückliche Niederlage in der Hinrunde: nach Toren durch Jula Schweckendiek und Jule Kersten stand am Ende ein 2:1-Sieg zu Buche. Durch die gute Rückrunde wäre bei einem hohen Sieg im letzten Spiel gegen Bremen noch der zweite Platz möglich gewesen, aber trotz ständigen Drucks auf das gegnerische Tor musste sich das SHFV-Team mit einem mageren 1:0 nach einem Tor durch Mannschaftsführerin Hannah Günther zufrieden geben.

Folgende Spielerinnen waren dabei: Mia-Lotte Petersen (SV Frisia 03 Risum-Lindholm), Nele Feige (Ratzeburger SV), Melina Walheim (SV Breitenfelde), Emily Wallrabenstein (Tralauer SV), Jule Kersten und Leonie Kuhrt (beide SG Schleswig), Hannah Günther und Annaleen Böhler (beide SpVg Eidertal Molfsee), Sara Batchadji (Fortuna St Jürgen), Jula Schweckendiek (Kieler MTV).

mehr >>>

Beke Sterner vor dem Debüt für deutsche U16

DFB-Trainerin Anouschka Bernhard hat Beke Sterner vom SC Weiche Flensburg 08 in das deutsche Aufgebot für das UEFA-Entwicklungsturnier für U16-Juniorinnen vom 11. bis 19. Februar in Portugal berufen. Im Rahmen des Turniers trifft die deutsche U16-Auswahl auf Portugal, die Niederlande und Schottland.

Die Defensivspielerin könnte in Protugal erstmals für die deutschen U16-Juniorinnen zum Einsatz kommen.

mehr >>>

DFB-Junior-Coach-Ausbildung am Werner-Heisenberg-Gymnasium am Laufen!

Im Schuljahr 2018/19 hat die vierte DFB-Junior-Coach-Ausbildung in Schleswig-Holstein begonnen. Von insgesamt sechs Ausbildungen, die in diesem Schuljahr unterstützt werden, hat am vergangenen Freitag das Werner-Heisenberg-Gymnasium mit dem attraktiven Angebot für junge Nachwuchstrainer begonnen.

mehr >>>

News Filter