Schleswig-Holstein Fußballverbung

Februar 2019

Fußballer des Jahres 2018 - wer macht das Rennen?

Schleswig-Holsteins Beste stehen fest! Bis zum 15. Februar konnten Fußballfans im Rahmen der Wahl zu Schleswig-Holsteins Fußballer, Fußballerin und Trainer des Jahres 2018 auf der Homepage des SHFV ihre Stimme(n) abgeben. Das Ergebnis des Online-Votings fließt ebenso zu einem Drittel in die Gesamtwertung ein wie das Votum einer Jury aus SHFV-Vertretern und Medienvertretern sowie die Abstimmung unter den Trainern der am höchsten spielenden Vereine.

mehr >>>

U12 Juniorinnen gewinnen NFV-Titel

Die U12 Junioren des SHFV haben die NFV-Futsal-Meisterschaften für sich entschieden! Mit 10 Punkten und 8:5 Toren erspielten sich die Mädchen die Goldmedaille. Dieter Bollow, Verbandssportlehrer im SHFV, berichtet:

„In einer ausgeglichenen Hinrunde mussten wir uns im ersten Spiel gegen die gute Mannschaft vom Bremer Fußballverband mit einem torlosen Unentschieden zufriedengeben. Kein Team konnte sich entscheidend durchsetzen und so blieb es beim verdienten Remis. Im zweiten Spiel trafen wir dann auf den spielstarken Verband aus Niedersachsen, der sich in seinem ersten Spiel mit 1:1 gegen Hamburg getrennt hatte. Leider lagen wir nach vielen verlorenen Zweikämpfen relativ schnell mit 0:2 hinten. Trotz einer Steigerung im Spielverlauf und dem Anschlusstreffer von Torjägerin Amy Wrigge wollte der Ausgleich nicht mehr fallen. Auch im dritten Spiel gegen den Hamburger Fußballverband gingen zu viele Zweikämpfe verloren, so dass die Hamburger Mädels ebenfalls verdient mit 2:0 in Führung gingen. Erneut konnten wir nach einer Steigerung durch unser „Küken“ Amy den Anschlusstreffer nach gutem Pass von Hanna Lengkey zum 1:2 erzielen. Trotz weiterer Chancen wollte der Ausgleich nicht mehr fallen. So beendeten wir die Hinrunde mit einem enttäuschenden 4. Platz.

Trotz schwieriger Ausgangssituation ließen sich unsere Mädels nicht beirren. Aufgrund der engen und ausgeglichenen Ergebnisse war nach einer durchwachsenen Hinrunde noch alles möglich. Gleich im Rückspiel gegen Hamburg übernahmen die Schleswig-Holsteinischen Mädels das Kommando und gingen nach herrlichem Alleingang durch Sophia Schalke mit 1:0 in Führung. Jetzt stand die Defensive um die Abwehrblöcke Mia Mohr/Neele Kohlscheen und Emma Hartwig/Lea Düwel und wenn eine Gegnerin zum Abschluss kam, konnten wir uns auf unsere starke Torhüterin Sidney Kämtner verlassen. So blieb es beim verdienten 1:0-Sieg. Nach einer kurzen Pause ging es zum Rückspiel gegen Niedersachsen. Wie aus einem Guss spielten wir nach vorne. Schnell gingen wir so durch unsere starke Offensive Amy Wrigge(2) und Hanna Lengkey(1) sowie Luna Karstens/Annelie Donath mit 3:0 in Führung. Trotz Anschlusstreffer zum 1:3 kämpften wir wie die Löwen und gewannen verdient mit 3:1 das Spiel.

Da Niedersachsen in seinem letzten Spiel gegen Hamburg knapp gewonnen hatte, würde uns in unserem „Endspiel“ gegen Bremen nun ein knapper Erfolg trotz gleichem Punktverhältnis zum Turniersieg reichen. Dementsprechend mobilisierten wir noch einmal alle Kräfte und spielten dominant nach vorne. Nach schön herausgespielten Toren von Mannschaftsführerin Hanna Lengkey und Allroundtalent Sophia Schalke konnten wir das Spiel mit 2:0 gewinnen.

Groß war der Jubel unter den vielen mitgereisten Eltern und dem U11 Auswahltrainergespann Regina Gumprecht und Christian Kühl über die hart erkämpfte Goldmedaille unserer Mädels.

Gitta Grunau als Betreuerin und ich sind sehr stolz auf die Mannschaft. Die tolle Moral der Mannschaft gibt nun Auftrieb für die nächsten Maßnahmen!“

Folgende Mädels waren dabei: Sidney Kämtner(TSV Bargteheide), Hanna Lengkey/2 Tore und Neele Kohlscheen(SV Preußen Reinfeld), Emma Hartwig(TSV Flintbek), Lea Düwel(Eutin 08), Mia Lotta Mohr(SV Fleckeby), Anneli Donath(SpVg Eidertal Molfsee), Luna Tanja Karstens(MTV Dänischenhagen), Sophia Schalke(TSV Borgstedt/2Tore), Amy Wrigge(TSV Friedrichskoog/4 Tore)

 

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

mehr >>>

Sechs Teams lösen Finaltickets im Integrations-Cup

Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband begrüßte am Samstag, dem 23. Februar in der Großturnhalle 13 Teams zum Qualifikationsturnier im Sparda-Bank Integrations-Cup. Beim Futsal-Turnier zum Ende der Winterpause waren neben dem FC Offenbüttel als Ausrichterverein die zwölf Kreismeister der Integrationswertung vor Ort. In zwei Gruppen qualifizierten sich jeweils die besten drei Teams für das im Sommer bevorstehende Landesfinale in Malente.

mehr >>>

"Ein Verband stellt sich vor" - Folge 1

2019 ist ein Jahr, in dem ein SHFV-Verbandstag stattfindet! Das möchten wir nutzen, um in einer kleinen Serie die Strukturen und Organe des SHFV näher zu betrachten. Ab sofort werden daher regelmäßig Erklärvideos erscheinen!

In Folge 1 erläutern wir das Zusammenspiel eines KFV´s und eines Vereins. Viel Spaß beim Angucken!

mehr >>>

Carina Wolfgramm - Das neue Gesicht im USFP!

Zu Beginn des aktuellen Monats gab es eine personelle Veränderung im Uwe Seeler Fußball Park: Carina Wolfgramm löst ab sofort Svea Lükemann als stellvertretende Leiterin ab und unterstützt Sebastian König im Bereich der allgemeinen Organisation. „Ich freue mich besonders, meine vielfältigen bisherigen Stationen nun gebündelt in einem sportlichen Umfeld anwenden zu können!“, so die 29-Jährige. Lükemann wird in die SHFV-Geschäftsstelle in Kiel zurückkehren und dort zukünftig als Social-Media-Redakteurin agieren.  

mehr >>>

Das Werner-Heisenberg-Gymnasium schließt die Ausbildung ab

Nach dem Start am 01. Februar hat das Gymnasium in Heide am vergangenen Wochenende die Ausbildung zum Junior-Coach beenden können. 15 Schülerinnen und Schüler hatten sich bereit erklärt, die 40 Lerneinheiten am Wochenende durchzuführen.

mehr >>>

Anmeldephase für 10. Kieler Company-Cup gestartet

Ein immer ausverkauftes Firmenfußballevent bringt Unternehmen aus dem ganzen Norden zusammen und die Teams treiben sich gegenseitig zu neuen Höchstleistungen an: Im zehnten Jahr seines Bestehens kann der Kieler Company-Cup stolz zurück und freudig nach vorne schauen.

Wie in den Jahren zuvor sind Unternehmen aus verschiedensten Branchen wieder dazu eingeladen, mit ihren KollegInnen in einem spektakulären Turnier auf Torjagd zu gehen und den begehrten Wanderpokal zu gewinnen. Die Veranstaltung bietet die einzigartige Möglichkeit der Firmenpräsentation, steigert die Identifikation, Teamfähigkeit und Mitarbeitermotivation. Zudem eignet sich die lockere Atmosphäre bestens, um bestehende Kontakte zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen. 2018 haben über 50 Teams die Chance genutzt und die einmalige Atmosphäre beim Kieler Company-Cup genossen. Mobilisieren Sie Ihre KollegInnen und melden Sie sich ab sofort bei Norddeutschlands größtem Firmenfußballevent an!

Um das zehnjährige Jubiläum gebührend zu feiern, erwartet die teilnehmenden Teams dieses Jahr etwas ganz Besonderes. Weitere Infos hierzu folgen in Kürze!

10. Kieler Company-Cup
Datum: Samstag, den 15. Juni 2019
Uhrzeit: 10:00 – 17:00 Uhr
Ort: Nordmarktsportfeld, Kiel

mehr >>>

Tore wie Sand am Meer - Beachsoccer-Ausschreibung gestartet!

Noch hat der Winter das Urlaubsland Schleswig-Holstein fest im Griff. Doch die Zeit kommt, in der die Temperaturen wieder steigen und es die Menschenmassen ans Meer zieht. Die Zeit, in der auch das sportliche Geschehen im warmen Strandsand Fahrt aufnimmt. Im Juni wird dann auch im Jugendbereich wieder vor toller Kulisse Beachsoccer gespielt. Eingebettet in den Senioren-Wettbewerb „Flens-Beach-Trophy“ werden nahezu über alle Jugend-Altersklassen Turniere angeboten.

mehr >>>

SHFV-Vorstandstreff im USFP

Erfolgreicher 3. SHFV-Vorstandstreff im USFP

mehr >>>

Junioren Hallenlandesmeister ermittelt!

Nachdem am vergangenen Wochenende bereits die Juniorinnen, Frauen und Männer ihre Hallenlandesmeister in Lübeck ermittelten, trafen sich am jüngsten Wochenende (09./10.02.) die C- bis A-Junioren in Henstedt-Ulzburg. In zwei Hallen auf der Anlage des Alstergymnasiums wurden die Gruppenphasen aller drei Wettbewerbe jeweils parallel nach Futsal-Regeln ausgespielt, ehe es in der K.O.-Runde um den Einzug ins Finale und den Titelgewinn ging. 

mehr >>>

Hallenlandesmeisterschaften der Junioren in Henstedt-Ulzburg

An den Ergebnissen der vergangenen Jahre lässt sich unschwer erkennen, dass bei der Endrunde auf Landesebene noch lange nicht Schluss ist. So präsentieren sich die Schleswig-Holsteinischen Vertreter in den weiterführenden Wettbewerben stets sehr stark. Den größten Erfolg konnten die B-Junioren der KSV Holstein Kiel im Jahr 2017 mit dem 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften landen. 

mehr >>>

HLM 2019: Kaltenkirchen und Holstein triumphieren bei den C-&B-Juniorinnen

Die Hallenlandesmeisterschaften der Frauen und Juniorinnen in der Lübecker Hansehalle am zurückliegenden Wochenende (Bildergalerien hier) waren aus Sicht des SHFV ein voller Erfolg. Denn es wurde nicht nur guter Sport geboten, sondern auch die Zuschauerränge, insbesondere bei den Frauen (400 zahlende Besucher), waren jeweils gut gefüllt und die Einlaufprozedur bei allen Turnieren sowie die Begleitung durch eine professionelle Moderation kamen bei den Beteiligten positiv an.

Beim ersten der drei weiblichen Landesentscheide  setzte sich der FSC Kaltenkirchen bei den C-Juniorinnen am Samstag im Finale gegen den SV Frisia 03 Risum Lindholm nach 6m-Schießen mit 7:6 (2:2 nach regulärer Spielzeit) durch. Spannender hätte das Finale nicht sein können. 

mehr >>>

HLM 2019: H-U verteidigt Titel bei den Frauen

Die Hallenlandesmeisterschaften der Frauen und Juniorinnen in der Lübecker Hansehalle am zurückliegenden Wochenende waren aus Sicht des SHFV ein voller Erfolg. Denn es wurde nicht nur guter Sport geboten, sondern auch die Zuschauerränge, insbesondere bei den Frauen (400 zahlende Besucher), waren jeweils gut gefüllt und die Einlaufprozedur bei allen Turnieren sowie die Begleitung durch eine professionelle Moderation kamen bei den Beteiligten positiv an.

mehr >>>

MTV Dänischenhagen ist Hallenlandesmeister

Verbandsligist MTV Dänischenhagen sorgt bei den Hallenlandesmeisterschaften der Herren für eine faustdicke Überraschung. Die Kieler setzten sich zunächst in der Vorrunden gegen die starke Konkurrenz durch und erreichten als Gruppenzweiter das Halbfinale. Im Halbfinale musste auch Landesligist Oldenburger SV im Entscheidungsschießen den Kürzeren ziehen und im Endspiel gegen den zweiten Landesligisten TSV Friedrichsberg-Busdorf war es spannend bis zur letzten Sekunde - am Ende langte ein Treffer zum HLM-Coup.

mehr >>>

HLM in Lübeck: H-U verteidigt Titel bei den Frauen

Die Hallenlandesmeisterschaften der Frauen und Juniorinnen in der Lübecker Hansehalle am zurückliegenden Wochenende (Bildergalerien hier) waren aus Sicht des SHFV ein voller Erfolg. Denn es wurde nicht nur guter Sport geboten, sondern auch die Zuschauerränge, insbesondere bei den Frauen (400 zahlende Besucher), waren jeweils gut gefüllt und die Einlaufprozedur bei allen Turnieren sowie die Begleitung durch eine professionelle Moderation kamen bei den Beteiligten positiv an.

Beim ersten der drei weiblichen Landesentscheide  setzte sich der FSC Kaltenkirchen bei den C-Juniorinnen am Samstag im Finale gegen den SV Frisia 03 Risum Lindholm nach 6m-Schießen mit 7:6 (2:2 nach regulärer Spielzeit) durch. Spannender hätte das Finale nicht sein können. 

mehr >>>

News Filter