Schleswig-Holstein Fußballverbung

Mai 2018

„Final Four“ im FLENS CUP am Samstag

Am kommenden Samstag werden im Uwe Seeler Fußball Park in Malente die letzten Titel dieser Saison auf Verbandsebene vergeben. Im „Final Four“ des FLENS CUP „Meister der Meister“ geht es für jeweils vier Frauen- und Herrenteams um ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro sowie ein Startrecht im SHFV-LOTTO-Pokal. Am Mittwochabend setzte sich im letzten Herren-Viertelfinale der TuS Collegia Jübek auswärts beim TuS Jevenstedt mit 1:0 durch und komplettiert damit das Teilnehmerfeld der Herren. Die Halbfinalbegegnungen wurden am Pfingstmontag beim LOTTO-Pokal-Finale in Flensburg ausgelost.

mehr >>>

„Final Four“ im FLENS CUP am Samstag

Am kommenden Samstag werden im Uwe Seeler Fußball Park in Malente die letzten Titel dieser Saison auf Verbandsebene vergeben. Im „Final Four“ des FLENS CUP „Meister der Meister“ geht es für jeweils vier Frauen- und Herrenteams um ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro sowie ein Startrecht im SHFV-LOTTO-Pokal. Am Mittwochabend setzte sich im letzten Herren-Viertelfinale der TuS Collegia Jübek auswärts beim TuS Jevenstedt mit 1:0 durch und komplettiert damit das Teilnehmerfeld der Herren. Die Halbfinalbegegnungen wurden am Pfingstmontag beim LOTTO-Pokal-Finale in Flensburg ausgelost.

mehr >>>

SHFV stellt flexiblen Spielbetrieb in Malente vor

Die Saison 2018/19 wird die zweite Spielzeit sein, in der die Einteilung der Spielklassen im Schleswig-Holsteinischen Fußballverband (SHFV) im Rahmen des flexiblen Spielbetriebs durchgeführt wird. SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer, SHFV-Geschäftsführer Tim Cassel sowie die Geschäftsführerin des SHFV-Partners FAST LEAN SMART (FLS), Britta Blömke, stellten Medienvertretern in einer Pressekonferenz am vergangenen Freitag im Uwe Seeler Fußball Park in Malente das Modell des flexiblen Spielbetriebs und seine praktische Umsetzung vor.

mehr >>>

Datenschutz - FAQ

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Datenschutzgrundverordnung.

mehr >>>

Final Four im FLENS CUP – Halbfinals sind ausgelost

Seit der erfolgreichen Premiere in der Saison 2014/15 steuert die schleswig-holsteinische „Champions League“, der FLENS CUP „Meister der Meister“, auf das Ende seiner mittlerweile dritten Saison zu. Nachdem seit Juli letzten Jahres die Meister aller Herren- und Frauen-Spielklassen im Pokal-Modus Runde für Runde gegeneinander angetreten sind, treffen am Samstag, dem 2. Juni,  ab 12:30 Uhr nunmehr die jeweils vier erfolgreichsten Frauen- und Herren-Teams beim großen „Final Four“. aufeinander.

mehr >>>

Schulprojekt für einen guten Zweck

Drei Schüler aus Handewitt veranstalten ein Benefizturnier für kranke Kinder.

mehr >>>

Final Four im FLENS CUP – Halbfinals sind ausgelost

Seit der erfolgreichen Premiere in der Saison 2014/15 steuert die schleswig-holsteinische „Champions League“, der FLENS CUP „Meister der Meister“, auf das Ende seiner mittlerweile dritten Saison zu. Nachdem seit Juli letzten Jahres die Meister aller Herren- und Frauen-Spielklassen im Pokal-Modus Runde für Runde gegeneinander angetreten sind, treffen am Samstag, dem 2. Juni,  ab 12:30 Uhr nunmehr die jeweils vier erfolgreichsten Frauen- und Herren-Teams beim großen „Final Four“. aufeinander.

mehr >>>

TdM - Termine im Mai/Juni

Im Folgenden ein Überblick der Ausrichter des "Tag des Mädchenfußballs". Interessierte Mädchen sind herzlich Willkommen und können sich bei den Vereinen gerne melden.

Datum Ausrichter
26.05.2018 SG Oldesloe/Reinfeld
26.05.2018 FFC Nordlichter Norderstedt
08.06.2018 SG Eggebek/BoGa
09.06.2018 Sport Club Itzehoe
22.06.2018 SG Leck/Achtrup/Ladelund
23.06.2018 SV Sülfeld
30.06.2018 SSC Hagen Ahrensburg

 

 

 

 

 

 

 

 

mehr >>>

FBT in Damp: „Ultimativer“ Sieg beim Auftaktturnier

Der Start in die Beachsoccer-Saison in Schleswig-Holstein ist am vergangenen Himmelfahrtswochenende im Ostsee Resort Damp geglückt. Nach einem kurzweiligen E-Junioren-Turnier am Vormittag startete die Flens-Beach-Trophy 2018 bei den Herren. Das fünfköpfige Teilnehmerfeld bot den zahlreichen Zuschauern bei guten Bedingungen schöne Spiele mit zahlreichen Treffern.

mehr >>>

TSV Gadeland tauschte sich mit Verbandsspitze aus

Der dritte Vereinsdialog 2018 fand im Kreisfußballverband Neumünster beim TSV Gadeland statt.

mehr >>>

Frauenpower im Uwe Seeler Fußball Park

Nach einer vierwöchigen Bewerbungsphase sind 12 ehrenamtlich tätige Frauen aus Hamburg und Schleswig-Holstein ins Leadership-Programm gestartet, das aus der Wirtschaft von der Sparda Bank Hamburg, dem DFB und den Landesverbänden finanziert wird. Nach einführenden Worten von Sabine Mammitzsch begrüßte SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer die zukünftigen Führungskräfte. Hans-Ludwig Meyer sieht im ehrenamtlichen Engagement einen Lebensinhalt, plädierte für gemischte Teams, die innovativ zusammenarbeiten und mit diesem Programm nachhaltig die Attraktivität des Ehrenamtes fördert. So würde ein Mehrwert für alle Beteiligten entstehen. Es folgten Grußworte von DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg, die die Worte des Vorredners aufnahm und die Teilnehmerinnen ermunterte ihre Kompetenzen auszubauen und sich für ihre Aufgabe weiterzuentwickeln. Alle Teilnehmerinnen sieht Hannelore Ratzeburg als Multiplikatoren für ein neues Netzwerk in S.-H. und Hamburg. Es sei ihr wichtig, dass am Ende alle sagen „Es hat sich gelohnt!“. Die Begrüßung endete mit einem Impulsvortrag von Nadine Rademann und Anke Bonkowski, die das in der Sparda Bank Hamburg gelebte Leadership aus der Sicht eines Unternehmens vorstellten.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einer Kennenlernrunde startete das einjährige Programm mit dem Modul „Führung und Selbstmanagement“. Unter der Leitung von Stefanie Lauterbach, von der Führungsakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), werden in drei Modulen Kompetenzen in den Bereichen „Führung und Selbstmanagement“, „Kommunikation“ und „Veränderungsmanagement“ behandelt. Die Teilnehmerinnen bekamen viel Input, lernten aber auch in verschiedenen Tests wie sie selber agieren und handeln. So bekamen sie ein gutes Bild von sich selbst und konnten das neue Wissen auf verschiedene Übungen anwenden. Die Teilnehmerinnen sollen sich im Laufe des einjährigen Programms weiterentwickeln und für neue oder höhere Aufgaben qualifizieren. Dabei bekommen sie die Unterstützung der beiden Landesverbände und unterstützen sich gegenseitig. So hat jede Teilnehmerin einen „Buddy“ aus dem Kreise der Teilnehmerinnen an der Seite, mit der es in den nächsten Monaten einen regen Austausch geben soll. Nach den zwei Tagen gab es eine sehr positive Rückmeldung aller Teilnehmerinnen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend, so dass hier der richtige Schritt getan wurde, um mehr Frauen für Führungspositionen im Fußball zu qualifizieren.

mehr >>>

KFV Nordfriesland wird U12 Landesmeister der Kreisauswahlen

Bei der Landesmeisterschaft der D-Juniorinnen vom 04. bis 06. Mai jubelte am Ende die Kreisauswahl des KFV Nordfriesland. Im Finale setzte sich das Team gegen die Auswahl des KFV Rendsburg-Eckernförde mit 2:1 durch und sicherte sich den Landesmeistertitel.


Bei sommerlichen Temperaturen in Gleschendorf (Kreis Ostholstein) konnten sich die Spielerinnen der 8 Kreisauswahl-Mannschaften auch für die Landesauswahl empfehlen. Verbandssportlehrer Dieter Bollow erlebte viele interessante und spannende Spiele und notierte sich im Verlauf des Turniers den einen oder anderen Namen auf seinem Zettel. Ergänzt wurde das Teilnehmerfeld durch die SHFV U11-Landesauswahl. Bereits am Freitagmorgen wurde die Landesmeisterschaft durch den Vizepräsidenten für Qualifizierung und Soziales, Herrn Uwe Döring, eröffnet. Den angereisten 8 Mannschaften der Kreisfußballverbände sowie der SHFV U11 Auswahl war die Vorfreude deutlich anzusehen. Direkt im Anschluss startete das dreitägige Turnier mit einem 0:5-Auftakt der SHFV U11 gegen den KFV Westküste Süd. Nach den ersten vier Begegnungen fuhren alle Spielerinnen zum Mittagessen in die Jugendherberge Scharbeutz, wo auch alle Teams über das Wochenende untergebracht waren. Gestärkt und voller Energie wurde das Turnier um 14:15 Uhr fortgesetzt.

Am letzten Turniertag ging es in die Endphase und die Platzierungsspiele standen bevor. Direkt um 10:00 Uhr wurde erneut angepfiffen und die Spannung stieg. Alle Teams wollten das letzte Spiel unbedingt gewinnen. Die letzte Partie an diesem Tag war das lang ersehnte Finalspiel zwischen dem KFV Nordfriesland und dem KFV Rendsburg-Eckernförde. Die Spielerinnen aus Nordfriesland behielten bis zum Schluss die Nerven und sicherten sich mit einem verdienten 2:1-Sieg den Titel.

Die Freude und der Jubel von Spielerinnen, Trainern und mitgereisten Eltern bei der abschließenden Siegerehrung war riesengroß, insbesondere nach Überreichung des Wanderpokals und der SHFV-Meistertafel durch den Präsidenten des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, Herrn Hans-Ludwig Meyer. Aber auch die anderen Mannschaften konnten mit ihren Leistungen durchaus zufrieden sein und erhielten T-Shirts und Urkunden. Die drei Bestplatzierten konnten sich darüber hinaus noch über Medaillen freuen.

Der SHFV bedankt sich beim ausrichtenden Verein für die hervorragende Unterstützung und Bereitstellung der Anlage und beim Kreisfußballverband Ostholstein, vor allem beim 1. Vorsitzenden,  Klaus Bischoff, für die tatkräftige Mithilfe.

mehr >>>

Erste Vorstandstreffs 2018 terminiert

In den KFV Kiel, Plön und Rendsburg-Eckernförde finden die ersten Vorstandstreffs 2018 statt.

mehr >>>

Kick-Off-Veranstaltung des Leadership-Programms

Am 5. und 6. Mai 2018 startet das neu konzipierte Leadership-Programm des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV) und des Hamburger Fußball-Verbandes  (HFV) im Uwe Seeler Fußball Park. Bei der erstmaligen Durchführung des Leadership-Programms steht die Zielgruppe engagierter Frauen im Fokus, die über Erfahrungen mit ehrenamtlicher Tätigkeit in Vereins- und/oder Verbandsstrukturen verfügen und nun durch das Leadership-Programm eine kostenlose Weiterbildung zur Verfügung gestellt bekommen.

Dank der großzügigen Unterstützung der Sparda-Bank Hamburg ist es dem SHFV und dem HFV zusammen mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gelungen, ein attraktives Programm für die Teilnehmerinnen zu entwickeln. Mithilfe des einjährigen Entwicklungsprogramms wollen die Verbände  ehrenamtlich tätige Frauen im Fußball für die Übernahme zukünftiger Führungsaufgaben in ihren Gremien vorbereiten, motivieren und qualifizieren. Das Leadership-Programm wird mit erfahrenen Coaches der Führungsakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) durchgeführt und von der UEFA, dem DFB sowie den Landesverbänden gefördert. Es beinhaltet verschiedene Facetten der Qualifizierung, Förderung und Vernetzung. Als Premiumpartner und großzügiger Unterstützer des Programms konnte die Sparda-Bank Hamburg gewonnen werden, die sowohl dem SHFV als auch dem HFV seit Jahren im Bereich der Ehrenamtsförderung zur Seite steht.  Ohne diese Unterstützung wäre die Durchführung des Programms nicht möglich gewesen. Dafür gilt der Sparda-Bank Hamburg der große Dank der Organisatoren, Teilnehmerinnen und nicht zuletzt der davon in ihrer weiteren Entwicklung profitierenden Verbände.

Die Kick-Off-Veranstaltung wird im Uwe Seeler Fußball Park durchgeführt und offiziell durch die DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg sowie den SHFV-Präsidenten Hans-Ludwig Meyer und die Regionalleiterin Nord der Sparda-Bank Hamburg, Nadine Rademann, eröffnet. Nach einer kleinen Talkrunde werden sich die Teilnehmerinnen zwei Tage lang mit dem Thema Führung und Selbstmanagement beschäftigen.

mehr >>>

News Filter