Schleswig-Holstein Fußballverbung

November 2015

Selina Cerci zu Kaderlehrgang eingeladen

DFB-Trainerin Ulrike Ballweg hat Selina Cerci von Holstein Kiel zu einem dreitägigen U 16-Kaderlehrgang vom 7. bis 9. Dezember in Hennef und Köln eingeladen. Für Cerci und 31 weitere Spielerinnen, die eine Einladung zu dem Lehrgang erhalten haben, steht dort auch u.a. ein Leistungstest auf dem Programm.

mehr >>>

FLK 2. Spieltag: CAU International verteidigt Tabellenführung

Der 2. Spieltag der Futsal-Liga Kiel 2015/16 fand am 22. November in der Sporthalle des BZ Mettenhof statt. In der ersten Partie des Spieltages trafen “UKSH United“ und “Partizan Polis“ aufeinander. Während Partizan Polis von Beginn an präsent war und bereits in der 1. Minute in Führung ging, schien UKSH United noch nicht ganz wach. So ging es mit einer 2:0 Führung für Partizan Polis in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit war zunächst die Mannschaft in schwarz-rot am Drücker. Erst nachdem der Gegner auf 3:0 erhöht hatte, fing auch UKSH United mit dem Tore schießen an. Innerhalb von 2 Minuten wurde erzielten sie 4 Tore und drehten so die Partie. Partizan Polis konnte zwar wenig später ausgleichen, doch UKSH United antwortete wieder mit 4 Toren in 2 Minuten. So war das letzte Tor von Partizan nur Ergebniskorrektur und die Partie endete mit 8:5 für UKSH United.

mehr >>>

Futsal-Meisterschaften: Alles nach einem Modus

Die anstehende Winter-Saison 2015/16 ist die erste unter neuen Vorzeichen: alle offiziellen Hallenmeisterschaften  auf Landesverbands- und Kreisebene müssen gemäß den ab dieser Saison geltenden DFB-Statuten nach den offiziellen FIFA-Hallenregeln (Futsal) gespielt werden. Der SHFV bietet seinerseits in vielen Altersklassen entsprechende Landesmeisterschaften an, die zum Teil sogar in weiterführende Wettbewerbe auf Norddeutscher und auf DFB-Ebene münden. Zudem wurde der Qualifikations- und Austragungsmodus nahezu vereinheitlicht. Für alle SHFV-Meisterschaften können sich die vorherigen Sieger auf Kreisebene je nach Meldezahl entweder direkt oder über zusätzliche Regionalentscheide qualifizieren. Lediglich bei den Frauen und B-Juniorinnen sind die Teams in den jeweiligen DFB-Bundesligen vorab gesetzt. Bei den Herren qualifiziert sich zudem mindestens ein Vertreter aus dem F&B-Bereich, der in Form des LOTTO-Futsal-Cup zuvor einen losgelösten Landesentscheid austrägt.

Den Start machen am letzten Januar-Wochenende in der Lübecker Hansehalle die C-Juniorinnen und Herren (30.01.) sowie die B-Juniorinnen und Frauen (31.01.). Alle vier Landesmeisterschaften werden von der Sparkasse zu Lübeck gesponsert und den jeweiligen drei Erstplatzierten winken attraktive Geldprämien. Für die Frauen und Juniorinnen haben so gut wie alle Kreise Qualifikanten gemeldet, weshalb vorgelagert am Wochenende 23./24.01. im Norden und Süden Regionalentscheide stattfinden werden, um die abschließenden Teilnehmerfelder zu ermitteln.

Die Junioren veranstalten ihre Meisterschaften der C-, B- und A-Junioren am 13./14. Februar in Gelting (Kreis Schleswig-Flensburg), die entsprechenden Regionalentscheide finden eine Woche davor (06./07.02.) statt. Es ist somit alles vorbereitet für eine interessante Hallensaison mit vielen spannenden Spielen und zahlreichen neuen Hallenlandessiegern. Bei Fragen zu den einzelnen Futsal-Meisterschaften stehen Ihnen beim SHFV der Abteilungsleiter Spielbetrieb, Herr Fabian Thiesen, unter f.thiesen@shfv-kiel.de bzw. telefonisch unter 0431/6486-225 sowie bei den Kreisfußballverbänden die jeweils zuständigen Ausschüsse gerne zur Verfügung.

mehr >>>

Erfolgreicher Fußball Freestyler Contest powered by Commerzbank

Die Commerzbank in der Holstenstraße in Kiel als Sportplatz für Fußballakrobaten?!  Geht nicht, mag so mancher denken. Geht doch sagten sich der Schleswig-Holsteinische Fußballverband und die Commerzbank AG und organisierten ein außergewöhnliches Event. Anlässlich des 110. Jubiläums der Commerzbank fand am Donnertag, den 19.11.2015 in deren Lobby der „Fußball Freestyler Contest powered by Commerzbank“ statt.  

mehr >>>

U-12-Juniorinnen: Gemeinschaftslehrgang mit Berlin in Malente

Traditionell alle Jahre wieder treffen sich die U-12-Mädchen-Auswahl-mannschaften des Schleswig-Holsteinischen und des Berliner Fußball-Verbands in Berlin oder Malente. In diesem Jahr war Malente der Zielort gemeinsamer sportlicher und zwischenmenschlicher Begegnungen. Von Sonntag bis Mittwoch galt es, in verschiedenen Spiel- und Trainingsformen die Mädchen zu fördern und zu fordern. Der Spaß am Fußballspielen stand dabei im Vordergrund. Insgesamt kann man von einem sehr harmonischen Lehrgang sprechen, der von den Talenten dann doch einiges abforderte. Neben zwei Vergleichsspielen (4:0, 1:2 aus SHFV-Sicht) wurde ein Vier-gegen-vier-Feld- und Fußballtennisturnier mit gemischten Mannschaften gespielt. Zwischen den Turnier- und Spieleinheiten feilten die Spielerinnen in den zusätzlichen Trainings- und Spieleinheiten an den jeweiligen individuellen Schwächen. Alle Mädchen waren mit Begeisterung dabei und zeigten von der ersten bis zur letzten Minute tollen Einsatz. Die Verantwortlichen waren sich nach dem Gemeinschaftslehrgang einig, dass man mit den insgesamt gezeigten Leistungen sehr zufrieden sein konnte und alle positiv auf sich aufmerksam gemacht haben. Insbesondere der jüngere Jahrgang freut sich jetzt schon auf den Gegenbesuch 2016 in Berlin.

Folgende Talente aus Schleswig-Holstein waren dabei:  Chiara Leimgrübler (SV Wahlstedt), Christina Grummann (Osterrönfelder SV), Hatice Aydin (SC Rönnau 74), Zoe Zander (SSC Phönix Kisdorf), Rosanna Jars (TSV Hattstedt), Emily Joester (TSV Siems), Jill Biesold (TSV Selent), Annaleen Böhler (SpVg Eidertal Molfsee), Aila Lorenzen, Franziska Massalme (beide SV Fortuna St.Jürgen), Ronja Jürgensen (TSV Neudorf-Bornstein), Alia Redant (TSV Süderbarup), Lena Reimers (Gettorfer SC), Hannah Günther (SV Tungendorf), Nele Feige (SV Eichede), Madita Bethke (SG NieBarWest), Laura Walberg (TSV Nahe), Luca Sophie Andresen (SV Risum-Lindholm).

mehr >>>

Futsal-Liga Kiel erfolgreich gestartet

Der erste Spieltag der Futsal-Liga Kiel 2015/16 fand am vergangenen Sonntag im Uni-Sportforum statt. Nach der offiziellen Eröffnung durch Fabian Thiesen (SHFV-Projektleiter Freizeit- und Breitensport) und einer andächtigen Schweigeminute in Gedenken an die Todesopfer von Paris standen sich im Eröffnungsspiel “PTSK Futsal“ und “Partizan Polis“ gegenüber.

 

 
 
 
 

mehr >>>

Schweigeminute beim LOTTO-Pokal-Halbfinale

Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband ist zutiefst erschüttert von den Ereignissen in Paris. In tiefer Solidarität sind unsere Gedanken bei den Angehörigen der Opfer in der französischen Hauptstadt.

Auch die Fußballwelt wird sich durch feigen Terror nicht auseinanderdividieren lassen, sondern in diesen schweren Zeiten noch enger zusammenrücken.

Zum Gedenken an die Opfer der Tragödie in Frankreich wird es vor dem heutigen Halbfinalspiel im SHFV-LOTTO-Pokal zwischen dem VfB Lübeck und Holstein Kiel auf der Lübecker Lohmühle eine Schweigeminute geben.

mehr >>>

Kostenloser Workshop zum Thema CP-Fußball

Nach einem Lehrgang Mitte März 2015 zur allgemeinen „Einführung in den Behindertenfußball“ veranstaltet der SHFV zusammen mit seinem Kooperationspartner, dem Rehabilitations- und Behinderten-Sportverband Schleswig-Holstein (RBSV), und dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) Ende November 2015 einen neuen Workshop zum Thema Handicapfußball, dieses Mal mit dem Schwerpunkt „CP-Fußball“. „CP“ steht für Cerebralparese – eine Bewegungsstörung, ausgelöst durch eine Hirnschädigung, die sich in unterschiedlich starken Ausprägungen auf Teile des Körpers oder den gesamten Körper auswirken kann und in der Regel einen dauerhaften Krampfzustand zur Folge hat. Wer sich über den Behindertenfußball im Allgemeinen und über den CP-Fußball im Speziellen interessiert, ist bei dieser Veranstaltung genau richtig. Unter der Leitung des ehemaligen Fußballprofis und derzeitigen Bundestrainers der deutschen CP-Nationalmannschaft, Herrn Thomas Pfannkuch, wird am 29. November 2015 von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr eine Informations- und Weiterbildungsveranstaltung zum Thema „Behindertenfußball und Leistung – kein Widerspruch! CP-Fußball in Deutschland“ im Uwe Seeler Fußball Park in Malente stattfinden. Der Workshop richtet sich an alle Interessierte, Trainer und Übungsleiter. Da die Teilnahme (inkl. Verpflegung) kostenlos sein wird, ist die Teilnehmerzahl auf maximal 30 Personen begrenzt. Weitere Informationen zur Anmeldung erhalten Sie beim Leiter des Projektes „Dribbeln ohne Limits“, Herrn Kilian Weber, unter k.weber@shfv-kiel.de oder per Telefon unter 0431/6486-224.

mehr >>>

“Futsal-Liga Kiel“ geht in die zweite Saison

Das herbstwinterliche „Schietwetter“ ist endgültig angekommen in Schleswig-Holstein und wo allerorts versucht wird, den tiefen Böden zu trotzen und so viele Punktspiele auf dem Feld wie möglich durchzuführen, beginnt woanders auch schon der Spielbetrieb in der Halle. Die “Futsal-Liga Kiel“ des SHFV startet am kommenden Sonntag (15.11.) in ihre zweite Saison. Nach der erfolgreichen Pilotdurchführung mit sieben Mannschaften im vergangenen Jahr, haben sich dieses Mal sogar acht Teams aus dem Uni-, Futsal- und Freizeitbereich für die dreimonatige, einfache Spielrunde angemeldet. Im Zeitraum November bis Januar finden somit in verschiedenen Kieler Hallen die sieben Spieltage mit jeweils vier angesetzten Partien in Futsal-Echtspielzeit (2x 20 min. netto) statt.

mehr >>>

SHFV sucht die besten Fußball Freestyler im Lande

Fußballakrobaten aufgepasst! Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband sucht gemeinsam mit der Commerzbank AG in einem einmaligen Contest die besten Fußball Freestyler Schleswig-Holsteins. Anlässlich des 110. Jubiläums der Commerzbank AG steigt am Donnerstag, den 19.11.2015 ab 15:00 Uhr in der Filiale der Holstenstraße 64 in Kiel ein Contest der technischen Extraklasse.

mehr >>>

Länderspiel in Belgien mit Corinna Statz

Corinna Statz vom TuS Nortorf ist von DFB-Trainerin Bettina Wiegmann zum Lehrgang in Belgien eingeladen worden. Nach ihren guten Auftritten beim letzten Lehrgang mit zwei Länderspielen gegen Schottland, bei dem die Mittelfeldspielerin ihr erstes Länderspieltor erzielte, darf Statz sich nun erneut beim DFB beweisen. So könnte die Nortorferin im Rahmen des fünftägigen Lehrgangs vom 25. bis 29. November zu ihrem dritten Länderspieleinsatz kommen: Am Samstag, dem 28. November, tritt das DFB-Team gegen die belgische Auswahl an.

mehr >>>

Meret Wittje für Kaderlehrgang nominiert

DFB-Trainerin Anouschka Bernhard hat erneut Meret Wittje vom TuS Nortorf zu einem Kaderlehrgang der
U 17-Nationalmannschaft nach Duisburg eingeladen. Im Rahmen des viertägigen Lehrgangs vom 15. bis 18. November mit insgesamt 24 Spielerinnen ist neben abwechselnden Trainings- und Unterrichtseinheiten auch ein Testspiel vorgesehen.

mehr >>>

SHFV-Vorstand empfängt Kollegen vom LFV M.-V.

Die enge Bindung zwischen dem SHFV und dem Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) ist am letzten Oktober-Wochenende weiter gefestigt worden: Eine fünfköpfige Delegation des LFV M.-V., bestehend aus dem Präsidenten Joachim Masuch, dem 1. Vizepräsidenten Detlef Müller, Geschäftsführer Bastian Dankert, Olaf Granzow (Vizepräsident Wirtschaft & Finanzen) sowie dem Jugendausschussvorsitzenden Eckhard Stender reiste am Freitag, dem 30. Oktober, in den Uwe Seeler Fußball Park nach Malente, wo der SHFV-Vorstand die Kollegen zu einem zweitägigen Erfahrungsaustausch begrüßte.

Schwerpunkte des Dialogs in freundschaftlicher Atmosphäre waren etwa die Kooperation im Spielbetrieb, die es Vereinen an der Landesgrenze erlauben soll, am Spielbetrieb des jeweils benachbarten Landesverbandes teilzunehmen, oder der Austausch von Schiedsrichtern in den jeweils höchsten Verbandsspielklassen. Auch Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Kreisfußballverbänden, in der Umsetzung des Masterplans oder im Freizeit- und Breitensport kamen zur Sprache.

Im Gefühl, einen weiteren Meilenstein in der Intensivierung der Beziehungen gesetzt zu haben, gingen die Vertreter beider Landesverbände am zweiten Tag auseinander.

mehr >>>

Sparkassen Girls Camp im USFP ein voller Erfolg

Mit dem Sparkassen Girls Camp startete am vergangenen Mittwoch für 30 Mädchen das Highlight der Herbstferien. 30 auserwählte Juniorinnen im Alter von zehn bis zwölf Jahren reisten für drei Tage in den Uwe Seeler Fußball Park nach Malente. Ein abwechslungsreiches Programm aus Fußball, Spiel, Teambuilding und Abendüberraschungen machte das Camp zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Dabei wurde schon bei der offiziellen Begrüßung, dem „Kick-Off“, klar, dass der Spaß im Camp im Vordergrund stehen sollte. Rachel Hummel, Projektleiterin des SHFV, erklärte: „Wir haben in unserem Camp Mädchen dabei, die in den nächsten drei Tagen zum ersten Mal richtig Fußball spielen werden, aber auch einige, die bereits Erfahrungen haben, daher wird das eine tolle Herausforderung für alle“. Auf die erste Trainingseinheit musste nicht lange gewartet werden – schon nach dem Mittagessen erwarteten die Trainerinnen Katrin Meier und Svea Lükemann sowie Trainer Sebastian König die Mädchen auf dem Platz. In der eineinhalbstündigen Einheit zeigten alle Mädchen ihr fußballerisches Talent und waren begeistert von dem Training. Die zweite Einheit am Mittwoch ging bis in die Abendstunden und forderte alles ab von den Mädchen, die anschließend müde ins Bett fielen.

Am nächsten Morgen fand eine weitere Trainingseinheit statt, in der Prüfungsbausteine des DFB und McDonald’s Fußball-Abzeichens erklärt und durchgeführt wurden. Am Nachmittag stand ein Besuch auf dem höchsten Berg Schleswig-Holsteins auf dem Programm. Das „Erlebnis Bungsberg“ bietet Kindern vielfältige Angebote rund um die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft – so konnten die Mädchen ihr eigenes Stockbrot zubereiten und die Wälder erkunden.

Ein weiteres Highlight erwartete die Mädchen dann am Donnerstagabend. Bei einer „Mini-WM“ konnten sich die Mädchen unter der Flaggen von Argentinien, Brasilien, Frankreich und Deutschland untereinander messen. Die aktuelle U 17-Nationalspielerin Meret Wittje vom TuS Nortorf machte sich ein Bild von den Fertigkeiten der Kickerinnen und übernahm sogar das Aufwärmen. Zwischen den Trainingseinheiten standen diverse Vertrauens-, Knobel-, und Gemeinschaftsspiele auf der Agenda: „Natürlich sollen sich die Mädchen in einem solchen Camp auch untereinander kennenlernen. Es ist toll zu sehen, wie schnell soziale Kontakte geknüpft werden und eine Einheit gebildet wird“, freute sich Svea Lükemann über das Klima der Gruppe.

Am Freitag sollten sich dann alle Mädchen beim DFB und McDonald’s Fußball-Abzeichen beweisen. Dabei lieferten die Mädchen beachtliche Leistungen ab und jubelten am Ende über Bronze, Silber und Gold. Bei der anschließenden Abschlusszeremonie übergab Hans-Ludwig Meyer, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, feierlich die Urkunden des Fußballabzeichens und zusammengestellte Mappen als Erinnerung an diese drei Fußballtage.

„Die Rückmeldungen aller Beteiligten sind durchweg positiv. Wir freuen uns sehr, dass das Camp so gut angelaufen ist und hoffen auf eine Fortsetzung des Sparkassen Girls Camp“, freute sich Rachel Hummel am Ende der drei erfolgreichen Fußballtage. Der SHFV bedankt sich recht herzlich bei der Sparkasse Holstein und deren Stiftungen, ohne deren Unterstützung das Fußball-Camp für Mädchen nicht zu realisieren wäre.

mehr >>>

News Filter