Aktuell

SHFV Junioren-Landespokal

Die Spannung steigt.  Am vergangenen Osterwochenende wurde auf vielen Plätzen Schleswig-Holsteins auch wieder Fußball gespielt. Besonders die Spiele des Junioren-Landespokal lagen Mittelpunkt des Interesses. In der Altersklasse der C-Junioren sicherten sich die Kicker des JFV Steinburg am Mittwoch das letzte Ticket für das Halbfinale am 29.05.14. In diesem Spiel geht es dann gegen den Büdelsdorfer TSV, dem bereits im vergangenen Jahr gegen Flensburg 08 der Einzug gelang. Das zweite Halbfinale bestreiten ebenfalls Ende Mai, die SpVg Eidertal Molfsee und der VfB Lübeck. Die C-Junioren der Hansestädter waren indes erfolgreicher als ihre älteren Vereinskameraden. Sowohl die A- als auch die B-Junioren der Grün-Weißen mussten sich in ihren Halbfinalspielen über die Osterfeiertage geschlagen geben. Die A-Junioren unterlagen am Samstag Flensburg 08 mit 0:2. Die Störche gaben sich indes bei TuRa Meldorf keine Blöße und wurden ihrer Favoritenrolle mit einem 6:0 Auswärtssieg  gerecht.
Das zweite Halbfinale der B-Junioren wurde am Ostersonntag ausgespielt. Hier setzte sich die SpVg Eidertal Molfsee gegen den VfB Lübeck durch und steht somit im Endspiel.

Die anstehenden Spiele im Überblick:

C-Junioren:
1. Halbfinale: JFV Steinburg - Büdelsdorfer TSV
2. Halbfinale: SpVg Eidertal Molfsee – VfB Lübeck

B-Junioren:
Finale: Heider SV – SpVg Eidertal Molfsee

A-Junioren:
Finale: Flensburg 08 – KSV Holstein Kiel

Die genauen Termine und Uhrzeiten folgen in Kürze.

Büdelsdorfer C-Junioren Norddeutscher Futsal-Vizemeister

Die Norddeutschen Meisterschaften im Futsal sind in den Altersklassen der A- und C-Junioren am vergangenen Wochenende in Hamburg erfolgreich beendet worden. Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband, der vom 15.-16.2. die Landesmeisterschaft ausgespielt hat, wurde mit den Mannschaften aus Schönberg und Büdelsdorf bei den C-Junioren gut vertreten. Die Kicker des TSV Schönberg mussten sich leider nach der Vorrunde verabschieden. Besser lief es für den Büdelsdorfer TSV. Dieser konnte nach dem Gewinn der Futsal-Landesmeisterschaft 2013/14 nun auch norddeutscher Vizemeister werden und qualifizierte sich damit für die DFB-Futsalmeisterschaft vom 28.3.-30.3. in Gevelsberg. Bronze und Silber sicherten sich in der Altersklasse der A-Junioren beide Vertreter unseres Landesverbandes. Der Serienmeister aus Oldenburg konnte sich über den zweiten Platz freuen, Dritter bei der Norddeutschen Meisterschaft wurden die „Bravehearts“ des SV Eichede.

Am kommenden Sonntag treten dann mit Holstein Kiel und der FSG Ratzeburg/Mölln die B-Junioren zur Norddeutschen Meisterschaft in Hamburg an. Der SHFV wünscht auch diesen beiden Teams maximale Erfolge und hoffentlich die Qualifikation  zur DFB-Futsal-Meisterschaft in Gevelsberg.

Großes Zusammenkommen der Jugendverantwortlichen in Bad Malente

Einen gelungenen gemeinsamen Frühjahrsjugendbeirat gab es heute in Malente. In der Arena Rom des Uwe Seeler Fußball Parks kamen die Kreisjugendobleute und die Kreisfrauen- und Mädchenreferenten zusammen, um aktuelle Themen des Juniorinnen – und Juniorenfußballs angeregt zu diskutieren. In diesem angemessenen Rahmen nutzte der Geschäftsführer des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes Jörn Felchner die Möglichkeit, dem Beisitzer des SHFV-Frauen- und Mächenausschusses Karlheinz Mugele, die „Goldene Ehrennadel“ des SHFV zu überreichen. Zu den ersten Gratulanten gehörten die Vorstandsmitglieder Sabine Mammitzsch und Rolf Hartung.

Der Geschäftsführer des SHFV nutzte den großen Rahmen gleichzeitig dazu, die angereisten Vertreter der Kreise über aktuelle Umstände in der Fußballlandschaft Schleswig-Holsteins zu informieren. Hierbei kamen neben Themen wie dem Schulfußball oder aber dem Sparkassen Girls-Camp, auch die Ergebnisse der Projektgruppe Zukunftsentwicklung zur Sprache. Hier wurden die Ideen und Vorstellungen der PZE genau erklärt und offen dargestellt. Dieser Rahmen war, neben den weiteren Informationsveranstaltungen in den Kreisen, sehr angemessen.

Im Anschluss an die Ausführungen des Geschäftsführers, konnte die Vorsitzende des Frauen- und Mädchenausschusses, Sabine Mammitzsch das große Plenum mit ihren Informationen zum Frauen- und Mädchenfußball erreichen.
Im Anschluss an den gemeinsamen Teil des Frühjahrsjugendbeirates verteilten sich die einzelnen Gremien auf die Arenen des Uwe Seeler Fußball Parks, um sich ihren speziellen Tagesthemen widmen zu können.

Der gemeinsame Frühjahrsjugendbeirat war auch in diesem Jahr wieder ein erfolgreiches Zusammenkommen der engagierten Vertreter der Kreise und Gremien.
Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband bedankt sich bei allen Teilnehmern und bei der Mannschaft des Uwe Seeler Fußball Parks, welche die idealen Rahmenbedingungen für den SHFV-Frühjahrsjugendbeirat schafften.

Aktuelle Informationen zur Futsal-Landesmeisterschaft der Junioren

Die Endrunde der Futsal-Landesmeisterschaft rückt näher. Viele Kreise haben ihre Teilnehmer für die Qualifikationsrunden in Nord und Süd schon ermittelt, die restlichen Teilnehmer kommen in den nächsten Tagen dazu.
Alle Vereine und Mannschaften, die sich näher informieren wollen, finden hier die weiteren Informationen der Landesmeisterschaft in den kommenden Wochen.



PDF-DownloadTerminübersicht der Futsal-Landesmeisterschaft 2014

Ferienfreizeiten der DFB-Stiftung Egidius Braun: Chance ergreifen und schnell bewerben.

Auch in diesem Jahr haben vier Vereine aus dem Schleswig-Holsteinischen Fußballverband wieder die Möglichkeit von ihrer vorbildlichen und nachhaltigen Jugendarbeit zu profitieren.  Nachdem im Jahr 2013 bereits fünf Vereine des Landesverbandes an dieser vollfinanzierten Maßnahme teilnehmen konnten, freuen wir uns auch im kommenden Jahr wieder vier Vereine benennen zu dürfen.


Die Freizeiten für die Mannschaften aus dem nördlichsten Bundesland finden 2014 wie folgt statt:


Junioren (1999-2000):
Uwe Seeler Fußball Park, vom 07.08.14-16.08.14 (12 Spieler + 1 Betreuer)

Junioren (2001-2003): Schönhagen/Ostsee, 03.08.14-09.08.14 und 10.08.14-16.08.14 (jeweils 14 Spieler + 2 Betreuer)

Juniorinnen (2001-2004): Schönhagen/Ostsee, 10.08.14-16.08.14 (14 Spielerinnen + 2 Betreuerinnen)*


Der SHFV freut sich über aussagekräftige Bewerbungen der Vereine, mit dem Schwerpunkt auf der Beschreibung der Jugendarbeit, als Anhaltspunkte können dabei dienen:

- Qualifizierung der Jugendtrainer und Jugendleiter
- Außersportliche Angebote des Vereins zur Stärkung der Gemeinschaft
- Betreuungsangebote (z.B. Hausaufgabenbetreuung)
- Mitarbeit und Mitbestimmung von Jugendlichen in der allgemeinen Vereinsarbeit
- Kooperation mit weiteren Institutionen (z.B. Schulen, Kirchen, Verbänden, usw.)


Ihre aussagekräftige Bewerbung, in Bezug auf die aufgeführten Kriterien, richten Sie bitte bis spätestens zum 13.12.2013 an den SHFV, vorzugsweise unter s.koenig@shfv-kiel.de.

* Da es für die Vereine teilweise schwierig ist, eine komplette Mädchengruppe (14 Mädchen / 2 Betreuerinnen) zu melden, kann die Mädchengruppe auch aus zwei Vereinen des Landesverbandes zusammengestellt werden (7 Mädchen / 1 Betreuerin).








Herbstjugendbeirat des SHFV im Uwe Seeler Fußball Park

Am Samstag dem 2. November, lud der SHFV, nach dem Frühjahrsjugendbeirat 2013, nun zum Herbstjugendbeirat im neu gestalteten Uwe Seeler Fußball Park in Bad Malente ein.

Die Kreisjugendobleute folgten der Einladung des Jugendausschusses des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, um in angemessenem Rahmen gemeinsam mit dem Jugendausschuss aktuelle Themen des Jugendfußballs diskutieren zu können. Hierbei kamen diverse Themen rund um den Jugendfußball zur Sprache die, wie immer im freundschaftlichen Plenum nachhaltig und zielführend diskutiert wurden. Ergänzt wurde das bekannte Teilnehmerfeld dieses Mal durch die beiden Beisitzer des Sportjugendgerichts, Nicolai Wree und Dr. Marcus Tischler, die alle offenen Fragen ihres Tätigkeitsfeldes beantworteten.

Ausführlich wurde durch Jörn Felchner, Geschäftsführer des SHFV, von den vergangenen Veranstaltungen und Tagungen auf Bundesebene berichtet. Diese erwiesen sich als sehr produktiv, sodass einige Neuerungen präsentiert werden konnten. Hierzu zählt zum Beispiel die neue bundesweite Kampagne zur Stärkung des Amateurfußballs und des Ehrenamtes „Unsere Amateure. Echte Profis.“, die in den nächsten Jahren deutschlandweit laufen wird und eine nachhaltige Investition in den Amateurfußball Deutschlands darstellen wird. Besonders erfreulich ist hierbei, dass es ein Spieler aus dem Schleswig-Holsteinischen Fußballverband, Carl Bekoe von Rot-Weiß Norderstedt, in diese bisher einzigartige Kampagne geschafft hat. Ein besonderes Dankeschön ging im Rahmen des Herbstjugendbeirates auch dieses Mal an die Kreise und all ihre ehrenamtlichen Helfer. Besonders hervorgehoben wurde dabei die Organisation und Durchführung des SHFV-Schulfußball-Cup, der durch die intensive Mitarbeit der Kreise erneut ein voller Erfolg war und im kommenden Jahr fortgeführt werden soll.

Neben diesen Ausführungen vermittelte auch der Vorsitzende des Jugendausschusses, Rolf Hartung, wieder Interessantes aus dem Juniorenfußball. Neben dem erfolgreichen Abschluss der vergangenen Spielzeit im Frühjahr, zeigte er sich sehr erfreut über den guten Start des Spielbetriebs der laufenden Saison. Diese wurde nach seinen Ausführungen in diesem Jahr in würdigem Rahmen der Saisoneröffnung der SH-Liga der A-Junioren in Groß Grönau begangen und wird in guter Erinnerung bleiben.  Ergänzend zu diesen Eindrücken bestätigten die Staffelleiter der einzelnen Spiel- und Altersklassen ihren positiven Eindruck, merkten jedoch hierzu weiterhin an, dass es in einzelnen Bereichen weiterhin Verbesserungsbedarf gäbe.

Nachdem zum Frühjahrsjugendbeirat 2013 unter andrem Dr. Tim Cassel unter anderem das Thema der Provinzial FairPlay-Liga erörterte, zeigte sich der Jugendausschuss des SHFV erfreut darüber, dass in der aktuellen Spielzeit bereits elf der 13 Kreise an diesem Projekt teilnehmen. Diese zeigen sich durchweg begeistert von dem Erfolg dieses Spielsystems, was sich in Zukunft auch optisch noch stärker, unter anderem durch Ärmellogos, positionieren wird.

Neben all diesen positiven Eindrücken aus dem Jugendfußball wurde einem Teilnehmer in diesem Rahmen eine besondere Ehre zu teil. Dem Mitglied des Jugendausschusses, Hans-Jürgen Thode, wurde durch Jörn Felchner und Rolf Hartung die Goldene Ehrennadel des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes verliehen. Sportsfreund Thode hat sich in den letzten Jahren sehr verdient im Bereich des Jugendfußballs gemacht, sowohl im Verein als auch in überregionalen Aktivitäten. Rolf Hartung und Jörn Felchner lobten diese Leistung und bedankten sich herzlich, besonders im Namen des Vorstandes und des Präsidiums des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes.

Der SHFV bedankt sich bei allen Anwesenden des Herbstjugendbeirates für ihre aktive und zielführende Teilnahme.

TuS Gaarden erhält Ausbildungsentschädigung des DFB

Auch in dieser Woche konnte wieder ein Verein aus Schleswig-Holstein, nachhaltig von seiner guten Jugendarbeit profitieren. Nachdem bereits zu Beginn des Monats der SSV Güster eine Ausbildungsentschädigung von der DFL erhielt, wurde diese Freude in diesen Tagen der TuS Gaarden zuteil.
Der Vorsitzende des Jugendausschusses des SHFV Rolf Hartung und der Kreisjugendobmann des Kreisfußballverbandes Kiel Lutz Arp, überreichten dem Fußballjugendobmann Alexander Moebius und zwei weiteren Vereinsvertretern einen Scheck des Deutschen Fußball-Bundes in Höhe von 2.250,- €. Dieser Erlös wurde durch die Verpflichtung von Selim Aydemir beim VfR Aalen erzielt und unterstützt die TuS Gaarden damit weiterhin in ihrer guten Jugendarbeit. Diese Wertschätzung und Anerkennung der Vätervereine ist im Besonderen für kleinere Vereine von großer Bedeutung.
Der ehemalige Spieler Selim Aydemir, der bis 2004 für die Gaardener auflief, wurde in der Spielzeit 2012/13 erstmalig als Lizenzspieler unter Vertrag genommen. Der VfR Aalen verpflichtete den Mittelfeldspieler vom Drittliga-Aufsteiger Chemnitzer FC, wo er sich mit mehreren Einsätzen in der Liga und im Pokal behauptete. Der Weg in den Profifußball führte den talentierten Spieler über verschiedene Stationen zum VfR Aalen. Nach einem kurzen Zwischenstopp bei den Kieler Störchen, wechselte er 2007 in die Jugendabteilung des SV Werder Bremen, von dort ging es weiter zu Eintracht Braunschweig, dort spielte er für die U19-Bundesligamannschaft, aber auch für die Profimannschaft, die zu diesem Zeitpunkt in der 3. Liga auf Torjagd ging. Zur Saison 2009/10 wechselte Aydemir zum Halleschen FC, für den er seine bisher konstantesten Leistungen erbrachte, die sich auch in 49 Spielen und 7 Pflichtspieltoren widerspiegelten. Mit der Saison 2011/12 wechselte der Kieler zum Aufsteiger der Regionalliga Nord, dem Chemnitzer FC, kam dort in annähernd jedem Spiel zum Einsatz und empfahl sich auch auf diesem Weg für ein Engagement beim VfR Aalen, bei dem er einen Vertrag bis 2014 unterschrieb. Neben diesen beeindruckenden Stationen kann Aydemir bisher auch zehn Einsätze für die türkischen U-Nationalmannschaften aufwarten, jeweils fünf für die U19 und U21.

Besondere Auszeichnung für den SSV Güster

Am vergangenen Donnerstag, dem Tag der Deutschen Einheit, wurde im Rahmen des Kreispokalspiels zwischen dem SSV Güster und dem Möllner SV, dem Gastgeber eine besondere Ehre zu teil. Im Namen des Deutschen Fußball-Bundes und des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, bedankte sich der Präsident des SHFV, Hans-Ludwig Meyer, bei dem 1. Vorsitzenden des SSV, Lothar Schiersch, symbolisch in Form eines Wimpels und eines Dankesschreibens, beim gesamten Verein für die vorbildliche Jugendarbeit. Diese brachte mit Florian Brügmann einen Spieler hervor der, in Folge seiner zielführenden Ausbildung, seit Juli 2012 als Lizenzspieler beim VfL Bochum unter Vertrag genommen wurde. Dieser Schritt in den Profifußball ist nicht nur für den Spieler selbst von großer Bedeutung, sondern auch für die Vereine, die an seiner Entwicklung maßgeblichen Anteil hatten. Der SSV Güster nahm dabei von 1996 bis 2005 als Vaterverein eine ganz besondere Rolle ein.

Die Moorteichwiese zum Tag des Sports im Zeichen des Fußballs

Seit gestern Abend ist der Tag des Sports 2013 in Kiel Geschichte. Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband blickt stolz auf einen gelungenen Tag zurück, der gemeinsam mit Holstein Kiel erfolgreich gestaltet wurde. Viele Besucher, der insgesamt 30.000 Gäste des Tags des Sports, fanden sich im Laufe des Tages auf der Moorteichwiese ein und vertrieben sich die Zeit auf dem Areal, das von Holstein Kiel und dem SHFV gestaltet wurde.

Die vielen Mitmachaktionen begeisterten die Zaungäste ebenso, wie das vom SHFV durchgeführte Soccer-Court-Turnier der D-Junioren. Die Mannschaften spielten im 4-gegen-4 groß gegeneinander auf und alle Beteiligten hatten großen Spaß. Genauso war es beim Kleinfeldturnier der E-Junioren. Sechs Teams aus Kiel und Umgebung und sogar aus Bordesholm und Rotenhof zeigten ihr Können am Ball und lieferten sich in sehr fairen Partien ein schönes Turnier. Trainer, Spieler und Familien waren begeistert und auch die kleinen Regenschauer zwischendurch, konnten den Kindern die Lust am Fußballspielen nicht nehmen. Damit hatte sich auch jeder der kleinen Kicker am Ende der Veranstaltung eine goldene Medaille verdient, die er mit Stolz nach Haus tragen konnte.

Neben den beiden Turnieren wurde den Besuchern ein buntes Programm geboten, die beliebte Schussgeschwindigkeitsmessanlage des SHFV wurde von Beginn bis Ende des Tag des Sports belagert und der erstmalig aufgebaute Fußball-Mini-Golf-Parcours erfreute sich mit mehr als 200 Teilnehmern großer Beliebtheit. Viele kleine und große Preise, wie z.B. Eintrittskarten für die Bundesliga-Junioren-Mannschaften von Holstein Kiel, wechselten die Besitzer, nicht nur dadurch war die Motivation aller Sportbegeisterten deutlich zu spüren. Auch in diesem Jahr gab es auf dem Areal von Holstein Kiel und dem SHFV wieder eine Autogrammstunde mit den Profis von Holstein, die geduldig alle Autogramm- und Fotowünsche erfüllten.


Alle Verantwortlichen des SHFV und von Holstein Kiel, bedanken sich bei den Sportlern, Trainern, Betreuern und Eltern für einen gelungen Tag des Sports 2013 in Kiel auf der Moorteichwiese und freuen sich bereits jetzt sie im nächsten Jahr wieder begrüßen zu können.



Großes Saisonopening Der SH-Liga der A-Junioren

Ein sehr gelungenes Saison-Opening fand am vergangenen Freitag in Groß Grönau statt. Die SH-Liga der A-Junioren startete vor rund 400 Zuschauern in die Spielzeit 2013/14. Auf der Sportanlage am Torfmoor herrschten perfekte Bedingungen für ein Spiel zwischen dem TSV Eintracht Groß Grönau und der SG Siems-Strand 08.

Bereits ab 16 Uhr luden die Gastgeber der Eintracht alle interessierten Zuschauer ein, sich gemeinsam auf einen sportlichen Abend einzustimmen. Um 16.30 Uhr spielten die D-Junioren beider Vereine in einem Freundschaftsspiel gegeneinander und die Kids begeisterten die Zuschauer und machten Lust auf mehr. In diesem fairen Spiel siegte Groß Grönau mit 7:0, trotz der vielen Tore, waren beide Mannschaften zufrieden und zeigten sich begeistert, vor dieser Kulisse zu spielen.

Im Anschluss wurde dann durch den 1. Vizepräsidenten des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes Gerhard Schröder, den Bürgermeister der Stadt Groß Grönau Eckhard Graf, den 1. Vorsitzenden der TSV Eintracht Groß Grönau Stefan Laske und den Staffelleiter der SH-Liga A-Junioren Rolf Hartung symbolisch der Anstoß vollzogen. Nach einleitenden Worten durch Gerhard Schröder, rollte dann mit ein paar Minuten Verspätung auch der Ball. Das Tempo und die Qualität des Spiels waren von Anfang an sehr hoch und beide Mannschaften lieferten sich ein engagiertes aber stets faires Spiel. In der 21. Minute gingen dann die Gäste durch Tim Engel in Führung. Nach dem Doppelwechsel der Hausherren in der 30. und 31. Minute kamen sie wieder besser in die Begegnung, die starke Phase wurde jedoch durch einen Strafstoß unterbrochen, den Kordo Mohammad in der 42. Minute souverän zum 0:2 verwandelte. In der Halbzeit stellte Eintracht-Coach Jörg Grandt seine Mannschaft neu ein, die mutiger aus der Kabine kam, dieser Mut öffnete jedoch die Räume für die SG, die innerhalb von 6 Minuten (56./62.) das Spiel entschied, wieder einmal traf Mohammad und auch der zuvor eingewechselte Alican Kaya markierte einen Treffer. Die mitgereisten Fans feierten ihre Mannschaft und auch die Spieler selbst zeigten ihre Freude über die Tabellenführung.

Auch neben dem Fußballspiel präsentierte sich die Eintracht als sehr guter Gastgeber. Die professionelle gastronomische Versorgung, die Musik und alle Mitmach-Aktionen rund um die Saisoneröffnung rundeten die Veranstaltung ab. Auch wenn die Gastgeber mit dem Ergebnis nicht vollkommen zufrieden sind, ist die Vorfreude auf die SH-Liga-Saison ungebrochen groß.

Der SHFV bedankt sich bei allen Verantwortlichen, Helfern, Trainern, Schiedsrichtern und im Besonderen bei den beiden Mannschaften für die tolle Saisoneröffnung und wünscht allen Teams eine erfolgreiche SH-Liga-Saison 2013/14.

« vorherige Seite [ 1 2 3 ... 8 9 ] nächste Seite »
» Kontakt » Impressum » Sitemap
Design by MKD Mediengestaltung